Katzenspielzeug im Test (Ferngesteuert & mit Laser)

Mit Katzenspielzeug kann man ganz einfach Spiel, Spaß und Spannung in jeden Haushalt bringen. Ob Wohnungskatze oder Freigänger, das Spielen mit der Katz fördert die Beziehung und macht vor allem eins: Spaß!

Dabei ist es fast egal um was für eine  Art von Katzenspielzeug es sich handelt. Fangspiele mit Feder-Angeln, Ballspeiele, Spielzeugmäuse oder auch elektronisches Katzenspielzeug mit Fernbedienung. Hauptsache es macht allen Spaß!

Wir wären aber natürlich hier nicht der Gadget-Blog, wenn wir nicht auch einen Blick auf fernsteuerbares Katzenspielzeug werfen würden. Und damit es noch cooler wird, testen wir auch gleich was die diversen Laser Katzenspielzeuge so alles können.

Laser Katzenspielzeug

Europet Crazy Laser

Der Europet Crazy Laser ist ein ziemlich praktisches Katzenspielzeug mit Laser. Gerade wenn man nicht ganz so viel Zeit hat, beschäftigt der Crazy Laserdie Katzen für mindestens eine Viertelstunde. Wir haben dieses Laser-Katzenspielzeug auf einem niedrigen Wohnzimmertisch stehen, drücken den oberen Knopf und die Party geht los.
Das ganze funktioniert mit einem schwachen Laser und einem beweglichen Umlenkspiegel im Gerät, durch den Spiegel wird der Laser umgelenkt und wandert mal langsam, mal schnell über den Boden. ab und an wird auch mal eine Pause gemacht, damit die Katzen “lauern” können. Die Lautstärke ist nicht ganz ohne, Spaß macht der Crazy Laser den Katzen aber auf jeden Fall.

positiv

  • einfach zu bedienen
  • macht den Katzen Spaß
  • lange Batterielaufzeit
  • 15min Timer

negativ

  • etwas laut
  • nur ein Modus

FroliCat DART duo

Der Nachfolger des Bolt WA-12, der FroliCat Dart ist leider, meiner Meinung nach, nicht ganz so gut gelungen. Zwar ist er an manchen Stellen verbessert, insgesamt macht er aber weit weniger Spaß. Der Kopf dreht sich zwar jetzt rundum, das ist aber für mich eher ein Nachteil. Konnte ich vorher den “Spielbereich” recht genau definieren, ist jetzt das ganze Zimmer zum toben freigegeben. Auch die Lautstärke hat sich stark erhöht. Unseren Katzen macht das zwar nichts aus, mir geht das Geräusch aber selbst im Nebenraum nach wenigen Minuten auf die Nerven.
Dazu kommt der recht hohe Batterieverbrauch des Laser- Katzenspielzeugs und die nicht ganz so tolle Verarbeitung. Leider keine wirklich Verbesserung des BOLT.

negativ

  • sehr laut
  • dreht sich recht schnell
  • frisst Batterien schnell
  • dreht sich durch das ganze Zimmer

positiv

  • einfach zu bedienen
  • macht den Katzen Spaß

Trixie Laserpointer für Katzen

Der Trixie Laserpointer ist der Klassiker unter den Katzen Laserpointern. Einfach zu bedienen und mit langer Batterielaufzeit. Die kleine Kette, rasselt ganz leicht, wenn man den Laserpointer in die Hand nimmt. Das hören unsere Katzen sofort und stehen zum Speilen bereit.

Bei Laserpointern für Katzen ist die Leuchtstärke besonders wichtig. Zwar gibt es günstigere Laserpointer aus China, die haben oft aber das Vielfache an Leuchtkraft und können die Augen der Katzen schädigen oder gar ganz ruinieren. Daher unbedingt einen ganz schwachen, für Katzen geeigneten Laserpointer benutzen.

positiv

  • liegt super in der Hand
  • lange Batterielaufzeit
  • sehr viel Spaß
  • sehr günstig

negativ

  • keine Batterien mitgeliefert

Ferngesteuertes Katzenspielzeug im Test

Ferngesteuertes Mini-Auto

Meine Katzen finden so ein Mini-Auto echt super. Allerdings gibt es mit Sicherheit auch welche, die davor Angst haben. Die Fernsteuerung lädt gleichzeitig auch den Akku des Autos auf. Einfach für ein paar Minuten aufladen, schon kann man für ca. 5-7 Minuten fahren.

Die Lenkung ist einfach und präzise, ab und an musste ich allerdings die Katzenhaare aus dem Zwischenraum zwischen Rädern und Fahrzeug entfernen. Ein großer Spaß!

positiv

  • lässt sich einfach lenken
  • macht den Katzen Spaß
  • gute Akkulaufzeit

negativ

  • nichts 🙂

Hexbug Mouse

Den HexBug gibt es jetzt auch als Maus, ganz speziell für Katzen. EIn wirklich originelles Katzenspielzeug im Test. Die Maus ist mit einem Kunstfell überzogen, die gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sehr praktisch sind die zwei einstellbaren Modi. Der “Pfotenmodus” lässt die HexBug Mouse langsamer laufen, der “Fangmodus” ist für die schnellen Raubtiere. Als Batterien werden AG13/LR44 Knopfzellen benutzt, die es relativ günstig nachzukaufen gibt.

Echt eine coole Sache, das der HexBug Mouse nicht so leicht kaputt oder verloren geht wie der normale HexBug.

positiv

  • robust
  • zwei Modi langsam/schnell
  • ändert die Richtung
  • gute Batterielaufzeit

negativ

  • nur Kunstfell

Hexbug nano

Der Hexbug ist kein klassisches Katzenspielzeug oder zumindest nicht dafür gedacht. Der kleine Käfer steht auf kleinen Gummifüßen und vibriert nach dem Einschalten. Dadurch bewegt er sich auf den Füßen recht schnell durch den Raum. Stößt er auf ein Hindernis ändert er die Richtung und rennt weiter. Macht wirklich Spaß zuzuschauen und beschäftigt die Katzen lange. Die Käfer sind aus Plastik und recht robust. Man sollte aber darauf achten, dass die Katzen nicht darauf rumkauen.

Die Batterien halten lange und können günstig ersetzt werden (Knopfzellen)

positiv

  • robust
  • rennt durch den Raum
  • ändert die Richtung
  • lange Batterielaufzeit

negativ

  • kein eigentliches Katzenspielzeug

Mäusejagd – Undercover Mouse

Eigentlich finde ich das Undercover Mouse Katzenspielzeug von der Idee her super. Die Verarbeitung ist ok, das Design auch.
Das ganze funktioniert so, dass unter einer runden Raschelplane ein kleiner Arm hin und her fährt und die Katze zum Jagen animiert. Leider dauert es bei uns jedoch keine zwei Minuten, dann ist die Plane weggezogen und der Arm fährt alleine hin und her. Und das leider auch recht schnell. Am Anfang fanden unsere Katzen das Katzenspielzeug super, haben aber nach wenigen Malen die Lust daran verloren.

positiv

  • gut verarbeitet
  • macht den Katzen eine Weile Spaß

negativ

  • große Batterie erforderlich
  • Spaß und Interesse lässt schnell nach
  • Raschelplane lässt sich zu leicht entfernen

Ferngesteuerte Klapperschlange

Mal etwas ganz anderes ist die ferngesteuerte Klapperschlange in unserem Katzenspielzeug Test. Sie lässt sich über die beiliegende Fernbedienung ganz einfach selber steuern, das funktioniert erstaunlich gut. Möglich ist es die Klapperschlange nach rechts oder links zu steuern. In die Fernbedienung selber passen 3 Batterien, daher ist die Laufzeit auch recht hoch. Wirklich lustig!

positiv

  • realistische Bewegung
  • Batterien ausdauernd
  • tolles Katzenspielzeug
  • verschiedenen Schlangenarten (Farben)

negativ

  • recht laut

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Steph sagt:

    Meine Katzen fahren auch auf Laserpointer ab, Da könnt ich stundenlang zugucken. Aber ich hätte gerne mal was Neues für die Katzen, und da ist der Artikel sehr hilfreich. Vielen Dank !

  2. Kathi sagt:

    Meine süßen drehen so ziemlich ab wenn sie etwas wie ein Laserpointer sehen oder einen Karton 😀

  3. Nicole sagt:

    Also meiner Katze hast du gerade etwas gutes getan 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.