Pixel-Feeling nach Maß: Die besten Alternativen zur eingestellten Pixel Experience

0
79
Smartphone mit einem Sperrbildschirm-Hintergrundbild, das eine stilisierte Berglandschaft und eine große Uhr mit der Anzeige 12:47 zeigt.

Die beliebte Custom ROM Pixel Experience, die seit 2017 ein Google-like Pixel-Erlebnis auf viele Android-Geräte brachte, wird nach 6 Jahren überraschend eingestellt. Entwickler José Henrique begründete den Schritt mit dem enormen Zeitaufwand, den die Entwicklung der aktuellen Version 14 erforderte. Schon vor Wochen hatte er sich etwas zurückgezogen, nun kam das endgültige Aus. Custom ROMs wie Pixel Experience ermöglichen versierten Nutzern, ein alternatives Betriebssystem auf ihrem Android-Smartphone zu installieren. Gründe dafür sind oft der Wunsch nach mehr Kontrolle, Anpassungsmöglichkeiten und Datenschutz oder Frust über ausbleibende Updates der Hersteller. Doch es gibt einige spannende Alternativen, die einen ähnlichen Look und viele Funktionen wie Pixel Experience bieten.

Evolution X: Vielfältige Anpassung trifft Top-Performance

Mehrere Smartphone-Bildschirme zeigen verschiedene Einstellungen und Funktionen an, wobei die Benutzeroberfläche im Dunkelmodus hervorgehoben wird.

Evolution X ist bekannt für seine granularen Anpassungsoptionen, die Nutzern umfassende Kontrolle über die Benutzeroberfläche geben. Ob Statusleiste, Navigationsleiste, Sperrbildschirm oder Benachrichtigungen – fast jedes Element lässt sich nach eigenen Vorstellungen gestalten. Gleichzeitig trumpft das ROM mit beeindruckender Performance auf. Eine konsequente Optimierung von Systemprozessen und Hardware-Einstellungen sorgt für ein schnelles und reibungsloses Nutzererlebnis. Häufige Updates, inklusive der neuesten Sicherheitspatches und Android-Features, halten das System auf dem neuesten Stand.

  • Umfangreiche Anpassungsoptionen für individuelles Nutzererlebnis
  • Gleichzeitig hervorragende Performance durch schlanke Basis
  • Regelmäßige Updates für langfristige Nutzbarkeit

Bliss ROM: Das Beste aus beiden Welten

Fünf Smartphones zeigen verschiedene Bildschirme wie Android-Versionsinformationen, Uhr, Einstellungsmenü und andere Apps auf einem dunkelblauen, seidigen Hintergrund.

Bliss ROM schafft gekonnt die Balance zwischen Funktionsumfang und Nutzerfreundlichkeit. Mit seiner Vielzahl an unterstützten Geräten, darunter Smartphones, Tablets und sogar PCs, ist es ein echter Allrounder. Wie der Name schon sagt, dürfen sich Nutzer über eine „glückselige“ Benutzererfahrung freuen. Der Fokus liegt auf der Optimierung von Leistung und Akkulaufzeit, ohne auf tiefgreifende Anpassungsmöglichkeiten zu verzichten. Praktische Zusatzfunktionen wie der „Blissify“ Einstellungsmanager für Quick Settings, Statusleisten-Symbole und mehr runden das Paket ab.

• Ausgewogene Mischung aus Funktionsumfang und Benutzerfreundlichkeit
• Unterstützung für breite Palette an Geräten
• Aktive Community sorgt für stetigen Nachschub an Updates und Features

Project Elixir: Android pur, aber besser

Drei Smartphone-Bildschirme zeigen unterschiedliche App-Oberflächen: eine App zur Aufgabenverwaltung, einen Sperrbildschirm mit Querformathintergrund und ein Einstellungsmenü für WLAN-Symbolstile.

Wer den puren Android-Look liebt, aber nicht auf sinnvolle Erweiterungen verzichten möchte, ist mit Project Elixir gut beraten. Auf Basis der neuesten AOSP-Versionen liefert es ein schlankes, schnelles und stabiles Grundsystem. Das aufgeräumte Design und die auf Effizienz getrimmte Software eignen sich perfekt für Minimalisten. Gleichzeitig bietet Elixir einen sinnvollen Umfang an Anpassungsoptionen, um Details wie die Statusleiste oder Navigationsbuttons nach Belieben zu personalisieren. Regelmäßige Updates mit Security-Patches und Bugfixes halten das System sicher und rund.

• Aufgeräumtes, reaktionsschnelles System auf AOSP-Basis
• Konzentration auf die wesentlichen Funktionen mit sinnvollen Erweiterungen
• Regelmäßige Sicherheits-Updates und Bugfixes

PixelOS: Der Look der Google-Phones

Pixel-Feeling nach Maß: Die besten Alternativen zur eingestellten Pixel Experience 1

PixelOS hat sich voll und ganz der Mission verschrieben, das authentische Pixel-Feeling auf möglichst viele Geräte zu bringen. Optik und Haptik der Google-Smartphones werden akribisch nachempfunden. Dank Features wie dem Original Pixel Launcher, den markanten Icons, Hintergrundbildern und sogar exklusiven Kamera-Funktionen fühlt man sich wie auf einem echten Pixel. PixelOS bringt aber nicht nur Optik, sondern auch Leistung: Durch gezielte Optimierungen läuft das System schnell und zuverlässig. Selbstverständlich werden die neuesten Android-Versionen, Patches und Pixel-Extras zeitnah per Update eingespielt.

• Originalgetreue Optik und Bedienung wie auf den Google Pixel Smartphones
• Pixel Launcher, Icons, Schriftarten, Sounds, Boot-Animation uvm.
• Exklusive Pixel-Features wie Now Playing, Live Caption oder Astrofotografie

ArrowOS: Elegant & Einfach

Pixel-Feeling nach Maß: Die besten Alternativen zur eingestellten Pixel Experience 2

Einfachheit, Stabilität, Leistung – dafür steht ArrowOS. Das auf dem puren AOSP basierende Custom-ROM verzichtet konsequent auf unnötigen Ballast. Statt mit Änderungen und Extras zu überfrachten, setzt es auf ein stromlinienförmiges Android-Erlebnis. Eine sorgfältig kuratierte Auswahl an Anpassungsoptionen für Statusleiste, Buttons und andere UI-Elemente ermöglicht dennoch ein gewisses Maß an Personalisierung. In Sachen Stabilität und Langlebigkeit setzt ArrowOS Maßstäbe: Laufend werden neueste Android-Versionen, Sicherheitspatches und Bugfixes aufgespielt, um ein zuverlässiges System für den Alltag zu gewährleisten.

• Schlichtes, aufgeräumtes Design ohne Schnörkel
• Fokus auf Stabilität, Geschwindigkeit und Akkulaufzeit
• Nützliche Anpassungen wie Gestensteuerung oder Datenschutzoptionen

Backups: Doppelt hält besser

Trotz sorgfältigster Tests durch die Entwickler sind Custom ROMs nicht völlig risikofrei. Im Extremfall kann eine fehlgeschlagene Installation sogar zu einem „ziegelförmigen“ unbedienbaren Gerät führen. Doppelt hält deshalb besser: Ein umfassendes Backup von System und Benutzerdaten vor dem Flash-Vorgang kann einem viel Ärger ersparen.So verliert man im Zweifel „nur“ etwas Zeit und keine unersetzlichen Daten. Auch ein Blick in die Installations-Anleitungen der Entwickler und User-Communities ist für ein reibungsloses Gelingen empfehlenswert.

Die Einstellung der Pixel Experience ROM hinterlässt zwar eine Lücke, doch dank der vorgestellten Alternativen finden Custom-ROM-Fans garantiert ein neues passendes Zuhause. Egal ob maximale Anpassbarkeit, pures Android, originalgetreues Pixel-Feeling oder ein verlässlich-schlichtes Grundsystem: In der bunten Welt der Custom ROMs ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Pixel-Feeling nach Maß: Die besten Alternativen zur eingestellten Pixel Experience 3

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein