Shisha rauchen für Anfänger: Das muss man wissen

0
746

Die Shisha ist schon seit einiger Zeit auch in Deutschland sehr beliebt. Der Trend aus dem Orient lädt zum geselligen Beisammensein ein. Shisha rauchen gehört für viele Menschen zu einem entspannten Abend mit Freunden dazu. Während viele Leute dafür in eine Shisha-Lounge oder Bar gehen, wagen andere den nächsten Schritt und kaufen sich eine eigene Wasserpfeife. Aber was muss man dabei beachten? Worauf kommt es bei einer Shisha an und was braucht man für das Rauchvergnügen zu Hause? In diesem Artikel gibt es alle wichtigen Tipps, damit auch Anfänger problemlos die richtige Shisha, Tabak und Zubehör finden.

Was brauchen Anfänger für ihre erste Shisha?

Der Shisha-Markt ist heutzutage größer als je zuvor. Wer eine Shisha kaufen will, hat eine riesige Auswahl an Herstellern und Modellen. Tabak ist in allen möglichen Geschmacksrichtungen erhältlich und verschiedene Arten von Kohle beeinflussen den Rauchprozess und den Geschmack. Diese große Auswahl ist eigentlich eine positive Entwicklung, aber für Anfänger wird es dadurch schwierig, die richtige Wasserpfeife oder den besten Shisha-Tabak zu finden.

Für Einsteiger gibt es günstige Wasserpfeifen, die trotzdem hochwertig und langlebig sind. Die erste Shisha sollte nicht zu teuer oder zu groß sein. So kann man die Handhabung lernen und macht keinen großen Verlust, falls die Wasserpfeife doch einmal umfällt oder kaputtgeht.

Die wichtigsten Teile, bei denen man auf eine gute Verarbeitung achten sollte, sind die Schläuche, der Kopf und die Säule. Anfänger-Shishas sind meistens aus Glas, mit einer Säule aus rostfreiem Metall. Sie sehen hübsch aus und sind robust. Im Normalfall sind sie zwischen 50 und 60 Zentimeter groß.

Viele Händler bieten Starter-Sets an. Darin befindet sich eine Shisha und das Zubehör, das man zum Rauchen benötigt. So kann man direkt nach dem Auspacken die Shisha benutzen und muss nicht erst Stück für Stück, alles dazukaufen.

Welches Zubehör muss man haben?

Zum Shisha rauchen braucht man einige Werkzeuge und Hilfsmittel. Selbst wenn man ein Starter Set gekauft hat, gibt es das eine oder andere Ding, dass das Rauchen noch bequemer machen kann. Hier verraten wir alles, was man für das optimale Shisha-Erlebnis braucht.

Die Shisha selbst besteht aus dem Behälter aus Glas, der Rauchsäule aus Metall, dem Kopf aus Keramik oder Ton, dem Ascheteller und den Schläuchen. Für die Schläuche benutzen viele Shisha-Fans zusätzliche Mundstücke. Diese gibt es als Wegwerfprodukte oder waschbare Mehrfachprodukte.

Für das Anrichten der Kohle braucht man eine spezielle Zange. Damit man direkt loslegen kann, braucht man Kohle und Tabak. Um den Kopf vorzubereiten, braucht man Alufolie und eine Nadel. Mit einem Feuerzeug oder einem speziellen Brenner ist auch das Anzünden der Kohle kein Problem.

Wie baut man eine Shisha richtig auf?

Eine Shisha aufbauen, ist gar nicht schwer. Hat man den Ablauf einmal gelernt, geht es fast wie von selbst. Zuerst füllt man den Glasbehälter mit kaltem Wasser. Je niedriger die Temperatur, desto intensiver wird der Geschmack des Rauchs. Die Säule der Shisha muss etwa drei bis fünf Zentimeter ins Wasser ragen. So kann der Rauch durch das Wasser gefiltert werden. Hier ist es wichtig, dass alle Teile dicht miteinander verschraubt sind, damit kein Rauch entweichen kann.

Anschließend montiert man die Schläuche an die dafür vorgesehenen Anschlüsse. Als letztes bereitet man den Kopf vor. Dazu füllt man ihn mit Tabak und bedeckt ihn mit einer Schicht Alufolie. In diese Folie sticht man dann mit der Nadel einige kleine Löcher. Die brennende Kohle wird dann auf die Alufolie gelegt. Nach kurzer Zeit kann man mit dem Rauchen beginnen.

Fazit

Wer sich als Anfänger eine Shisha kaufen will, hat eine große Auswahl. Der bequemste Weg sind vorgefertigte Starter-Sets, in denen bereits alle wichtigen Teile enthalten sind. Wer daran Spaß hat, kann später auf ein höherpreisiges Modell umsteigen. Bis dahin kann man beim gemütlichen Rauchen entscheiden, welcher Tabak der eigene Lieblingsgeschmack ist.

Shisha rauchen für Anfänger: Das muss man wissen 1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein