So geht´s: Elektrosmog Abschirmung

Elektrosmog gilt, nicht nur für Elektrosensible, als krankmachend und kann Auslöser vieler Gesundheitlicher Probleme sein. Wie Sie selbst Elektrosmog messen, haben wir bereits für Sie getestet, heute möchten wir einen Blick auf gängige Möglichkeiten zur Elektrosmog Abschirmung werfen.
Neben Abschirmfarben, Elektrosmog Abschirm-Tapeten und Gittern gibt es auch die Möglichkeit das eigene Bett mit Hilfe eines speziellen Gitters vor Elektrosmog abzuschirmen. Die richtige Basis um sich vor Elektrosmog zu schützen ist immer erst die eigene Strahlenbelastung durch Elektrosmog zu messen.

Elektrosmog Abschirmung

eLink EMF Neutralisierer

Eine einfache Form der Elektrosmog Abschirmung ist der eLink EMF Neutralisierer. Er bietet Schutz vor allen elektronischen Geräten, die im Gebäude eingesteckt sind. Zusätzlich soll es, laut Hersteller, die Verkabelung des Gebäudes vor Strahlung von außerhalb schützen. Mit nur knappen 21cm Höhe passt der EMF Neutralisierer perfekt in die Steckdose und ragt nicht sonderlich weit in den Raum hinaus. Die Abdeckung der Elektrosmog Abschirmung reicht, laut Hersteller, für bis zu 500m² aus. Zusätzlich ist ein Reisestecker eingebaut, mit dem das Gerät auch weltweit im Urlaub genutzt werden kann.

Hamoni Harmonisierer: Schützt vor Elektrosmog

Schutz vor Elektrosmog durch Handys & WLAN sowie vor Erdstrahlung und Wasseradern verspricht der Harmoni Harmonisierer. Er besteht aus zwei Komponenten, einer elektronischen und einer Festkörperphysikalischen. Mit nur einem Gerät lassen sich Wohnung und auch große Häuser vor Elektrosmog abschirmen.

Lau Hersteller wurde der Harmoni von zwei Heilpraktikern auf seine Wirksamkeit positiv getestet. Auch ein Baubiologe bestätigt die Wirksamkeit gegen Strahlung von Handys, Elektrosmog, Wasseradern und Erdstrahlen. Eine bis zu 89% energetische Verbesserung von Großhirn, Lunge und Magen sei bei NLS-Patienten durch Heilpraktiker gemessen worden.

eLink EMF Neutralisierer (drahtlos)

Ebenso wie der obige eLink Neutralisierer wirkt auch die drahtlose Variante. Ein etwas kleinerer Wirkungsradius von 140m² statt 500m², dafür wird auch kein Stromanschluß benötigt, denn die drahtlose Version des Elektrosmog Neutralisierers nutzt ein anderes Prinzip. Der Hersteller empfiehlt den Neutralisierer direkt neben die höchste Strahlungsquelle, wie zum Beispiel den WLAN-Router zu stellen um die beste Leistung zu erzielen.

eLink Mini EMF Neutralisierer

Speziell für Handys und Mobiltelefone gibt es die kleinen Elektrosmog Abschirmungen zum Aufkleben. Sie können natürlich auch auf allen anderen punktuellen Strahlungsquellen angebracht werden. Zum Beispiel WLAN-Router, Mikrowellen, Computer, Fernseher oder alle anderen Elektrogeräte. Die kleinen Neutralisierer bestehen aus 6 Schichten um Strahlung wirksam reduzieren zu können.

Elektrosmog Abschirm-Farbe

Um sich effektiver vor eindringender Strahlung zu schützen, kann man auch auf eine Farbe zurückgreifen, die Schutz vor Elektrosmog, Niederfrequenter Strahlung und elektrischen Feldern bieten kann. Die Abschirmwirkung liegt bei etwas 40dB und ist aus natürlichen Rohstoffen hergestellt. Die Basis für diese Farbe bildet Graphit, der auch für die graue Tönung verantwortlich ist. Die Abschirmfarbe ist wischfest, geruchsarm und metallfrei und lässt sich auf vielen Materialien wie wie Putz, Tapete, Beton, Styropor, Holz oder anderen Materialien verstreichen. Nachdem die Farbe getrocknet ist, kann sie ganz einfach übertapeziert oder auch überstrichen werden.

Wichtiger Hinweis: Nach dem Auftrag und Trocknen der Farbe muss die Wand geerdet werden. Diese Erdung darf nur von einem Elektriker angebracht werden!

Für kleinere Flächen empfiehlt sich ein Abschirmlack oder die YShield-Farbe.

Großflächige Elektrosmog Abschirmung

Textile Abschirmung als Meterware

Wenn Sie große Bereiche oder Flächen gegen Elektromagnetische Strahlungen von Handymasten, WLAN oder niederfrequenter Strahlung abschirmen möchten, bietet die Abschirmung der Wände oder Decken die beste Möglichkeit. Dazu geeignet sind zum Beispiel Textile Abschirmungen die als meterware erhältlich sind. Diese können ganz auf Wunschgröße geschnitten und sogar in Kleidungsstücke eingearbeitet werden. Dieser Stoff bietet laut Hersteller Schutz vor Strahlung durch Mobilfunk, LTA, W-LAN, UMTS, DECT, Rdar und ähnliches) Die Dämpfung der Strahlung liegt bei 38 – 21 dB was etwa 99% bedeutet.

Aus diesem Stoff kann zum Beispiel auch eine Netzabdeckung für das Bett ähnlich eines Moskito-Netzes gefertigt werden.

Abschirmvlies von YShield

Auch für größere Flcähe wie Wände oder Decken geeignet ist das YShield Abschirmvlies. Dieses ist als meterware mit 95cm breite erhältlich und kann als Wandabhängung, Matratzenunterlage oder auch zur Verkleidung von Möbeln verwendet werden. Das Vlies besteht aus carbonisiertem Polyester und kann vor elektrischen Feldern bis etwa 80dB abschirmen.

Wenn es etwas mehr Abschirmung vor Elektrosmog sein muss, gibt es das Vlies auch in einer Version aus metallisiertem Nylonvlies, das eine Dämpfung von 87dB bietet. Dieses Vlies kann auch als Untertapete, Matratzenunterlage oder zum Abhängen genutzt werden.

 

Fazit zur Elektrosmog Abschirmung

Es gibt viele Möglichkeiten zur Abschirmung vor Elektrosmog. Für große Flächen eigenen sich abschirmende Wandfarbe oder metallisierte Vliese. Um sich gezielt vor STrahlung zu schützen eignen sich die EMF Neutralisierer am Besten.

Weitere Produkte zur Elektrosmog Neutralisierung anzeigen

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.