Smart Home Beleuchtung

Sicherlich ist Smart Home Ihnen mittlerweile ein Begriff. Mit nur wenigen Knöpfen können Haushaltsgeräte einfach und unkompliziert bedient werden. Idealerweise geschieht dies entweder über ein Steuerungselement in der Wand oder App-gesteuert über das Smartphone oder den Computer, das uns ohnehin immer mehr auf Schritt und Tritt begleitet.

Vorteile von Smart Home Beleuchtung

  • Strom sparen / Zu gewünschter Tageszeit kann ein automatisches Ausschalten sowie Dimmen der Beleuchtung wunderbar Energie einsparen. Sinnvoller Zeitpunkt ist natürlich, wenn die Sonne ausreichend hell strahlt und genügend Licht ins Haus bringt.
  • Zeit sparen / Gerade wenn man in einem größeren Zuhause lebt ist es vorteilhaft, nicht permanent die Beleuchtung zu regeln. Wer Kinder hat weiß, wie schwierig es ist, die ersten Kinderjahre hinterher zu sein, dass nicht unnötig Licht in einem Zimmer brennt. Ein automatisches Licht (via Bewegungsmelder) oder ein zentral gesteuertes Ein- und Ausschalten sind hier die ideale Lösung.
  • Sicherheit gewinnen / Man ist gerade unterwegs fern der Heimat und möchte einerseits den Anschein erwecken, dass man sich Zuhause befindet, um mögliche Einbrecher abzuschrecken, andererseits ist es ein immenser Energieverbrauch, sollte man das Licht 24 Stunden den Tag über nonstop anlassen. Automatisches Einschalten zur optimalen Zeit als Anschein von Anwesenheit kann den Energieverbrauch auf ein Minimum kürzen.
  • Bessere Kontrolle / Je mehr Beleuchtung in einem Raum eingebaut ist, desto angenehmer ist der Komfort, mehrere Lichtquellen als Gruppe zusammenzufügen. Mit einem Knopf wird dann ein bestimmter Zimmerbereich eines größeren Raumes von bspw. einer Grundbeleuchtung (Deckenbeleuchtung) und ergänzende Akzentbeleuchtung an der Wand reguliert.

Smarte Steuerung für Draußen

Auch im Außenbereich hat das gezielte Dimmen von Gartenlampen, wie nostalgischen Gartenlaternen einen ganz besonderer Reiz. Für Technik-Interessierte Romantiker genau das Richtige. Und auch hier ist eine smarte Steuerung sehr komfortabel, um einzelne Lichtpartien nach Belieben zu vereinen. Integriert werden kann, wie auch im Haus neben der Beleuchtung, vieles weitere. Sehr spannend ist zum Beispiel auch ein Überwachen des Bodens, ob genügend Versorgung mit Nährstoffen, Wasser, etc. gegeben ist, welche die Pflanzen . Dass dann automatisch Wasser in trockenen Sommerperioden von allein auf die bedürftigen Stellen gesprüht wird ist ein ebenfalls wunderbares Gadget.

Unser Tipp: So smart und genial die Sache ist, nehmen Sie sich wirklich ausreichend Zeit, sich über die verschiedenen Smart Home Systeme zu informieren. Welche Anbieter gibt es? Welche  Steuerungsart ist sinnvoll für Ihren Bedarf? Denken Sie auch vorausschauend, welche Erweiterungen der Steuerung, wie z.B. die Integration der Garage in den Kreislauf, Sie womöglich

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.