Maximale Vergrößerung zum Minimalpreis: Der iMicro Q3 im Check

0
447

Mobiles Mikroskop mit Rekord-Auflösung

Das US-Unternehmen uChart hat auf Kickstarter sein neuestes Gadget vorgestellt – den iMicro Q3 Fingertip-Mikroskop. Der winzige Aufsatz verwandelt jedes Smartphone in ein leistungsstarkes Mikroskop und verspricht mit seiner innovativen Optik eine bislang unerreichte Auflösung von unter 1 μm. Damit betritt der iMicro Q3 technisches Neuland in der mobilen Mikroskopie.

Als Nachfolger des erfolgreichen iMicro Q2 soll der Q3 die Messlatte noch einmal deutlich nach oben verschieben. Durch die geschickte Kombination optischer, elektronischer und digitaler Vergrößerung steigert er die Gesamt-Vergrößerung auf bis zu 1200x. Zusammen mit der Rekord-Auflösung lassen sich so Details sichtbar machen, die mit bisherigen Smartphone-Mikroskopen nicht erreichbar waren.

Maximale Vergrößerung zum Minimalpreis: Der iMicro Q3 im Check 1

Ausgeklügelte Optik für höchste Auflösung

Das Herzstück des iMicro Q3 ist sein einzigartiges optisches Design. Anders als beim Vorgänger setzt uChart hier auf ein Mehrelement-Asphärenlinsensystem. Die geschickte Kombination mehrerer Linsen minimiert optische Abbildungsfehler und ermöglicht so die extreme Auflösungsleistung von unter 1 μm.

Durch die Asphären-Form der Linsen werden störende Aberrationen stark reduziert. Zusammen mit einer ausgeklügelten Beleuchtungstechnik sorgt dies für eine bislang unerreichte Bildqualität in diesem kompakten Format. Selbst im Vergleich zu Desktop-Mikroskopen schneidet der iMicro Q3 in Sachen Auflösung und Verzerrungsfreiheit hervorragend ab.

Maximale Vergrößerung zum Minimalpreis: Der iMicro Q3 im Check 2

Winziges Format, einfache Handhabung

Trotz der beeindruckenden Technik auf kleinstem Raum ist die Handhabung des iMicro Q3 extrem einfach gehalten. Mit einem Durchmesser von nur 8 mm und einem Gewicht von gerade einmal 0,5 g lässt sich der winzige Aufsatz nahezu unsichtbar an jedem Smartphone anbringen.

Dafür sorgt ein cleveres Nano-Saugnapf-System, das keine Rückstände auf dem Smartphone hinterlässt. Zusammen mit dem flachen Fokussierstand ist der iMicro Q3 sogar kreditkartengroß und passt in jede Tasche.

Die mitgelieferte App „iSeeing“ rundet die benutzerfreundliche Bedienung ab. Sie ermöglicht eine einfache Kalibrierung und Bildauswertung direkt auf dem Smartphone.

Die wichtigsten technischen Daten im Überblick:

iMicro Q3 Fingertip
Auflösung< 1 μm
Vergrößerungbis zu 1200x
Abmessungen8 x 8 mm
Gewicht0,5 g
Kompatibilitätfür alle Smartphone-Kameras

Fazit – Mikroskopie zum unschlagbaren Preis

Mit einem voraussichtlichen Preis von nur 79 Dollar kostet der Hightech-Mikroskop-Aufsatz iMicro Q3 nur einen Bruchteil eines vergleichbaren Desktop-Geräts. Er eignet sich daher ideal für den Einsatz in Schule und Studium oder für alle, die sich für die faszinierende Welt des Kleinsten begeistern.

Bleibt abzuwarten, ob der Winzling die hohen Erwartungen in der Praxis erfüllen kann. Auf dem Papier klingt er aber wie ein echter Gamechanger für die mobile Mikroskopie!

Wie gefällt dir dieses Mikroskop-Gadget? Könntest du dir vorstellen, dein Smartphone damit aufzurüsten? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

Maximale Vergrößerung zum Minimalpreis: Der iMicro Q3 im Check 3

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein