Leistungsstarke Raspberry Pi Alternativen

Raspberry Pi Alternative

Ein Raspberry Pi ist ein tolles Elektronik Gadget, das sehr vielseitig in den Einsatzmöglichkeiten ist. Doch manchmal reicht die, zugegeben etwas schwache Leistung, nicht aus. Daher habe ich mich auf die Suche nach Alternativen Single-Board Computern zum Raspberry Pi mit mehr Leistung gemacht.

Raspberry Pi Alternativen

 

HummingBoard

Das Hummingboard von SolidRun habe ich in einem eigenen Artikel schon mal vorgestellt. Das besondere Highlight an dieser Raspberyy Pi Alternative ist der modulare Aufbau. Prozessor und RAM sind hier nicht fest verbaut, sondern können bei Bedarf auch getauscht werden. Verfügbar ist das HummingBoard in drei verschiedenen Versionen, mit Single oder Dual-Core und 512MB-1GB RAM.

  • 512 MB oder 1 GB RAM
  • Single- oder Dual-Core Prozessor
  • Ethernet Ports
  • Bis zu 4 USB Ports
  • Mini PCIe, HDMI, mSATA
  • Infrarot Receiver
  • Kamera Interface

Bestellt werden kann das HummingBoard momentan nur über den Hersteller selbst. Der Preis liegt, je nach Model bei ca. 50 – 100 €.

Cubieboard 3

Leistungsstarke Raspberry Pi Alternativen 1


ca. Euro

Der Hersteller Cubietruck bietet mit seinem Cubieboard eine leistungsstarke Alternative zu einem Raspberry Pi an, die mit 2GB RAM und einem Cortex A-7 Dual Core Prozessor punkten kann. Geliefert wird das Cubieboard direkt in einem schicken hellblauen Case mit einem Ladegerät und weiteren Kabeln.

  • 2GB DDR3 RAM
  • A20 ARM Cortex-A7 Dual-Core GPU Mali 400 MP2
  • HDMI & VGA mit 1080P
  • SATA 2.0 mit Support für 2.5″ HDD
  • 1G Ethernet / WIFI / Bluetooth
  • 2x USB Host / 1x USB OTG

Der Preis des Cubieboards liegt bei ca. 100€.

Odroid-U3

Leistungsstarke Raspberry Pi Alternativen 2


ca. Euro

Der Odroid-U3 ist ein Einplatinencomputer mit einem kraftvollen Cortex A9 Quadcore Prozessor und 2GB RAM. Auf der Platine selber ist eine Heatpipe angebracht, die denn Prozessor bei Last gut kühlen kann.

Anzeige
  • Cortex A9 Quadcore Prozessor mit 1,7 Ghz
  • 2GB DDR2 880 RAM
  • Mali 400 Quad-Core 400Mhz GPU
  • 3x USB 2.0
  • Micro HDMI
  • Zusätzliche Ports: I/O Port, UART

 

BeagleBoard Black

Leistungsstarke Raspberry Pi Alternativen 3


ca. 89,90 Euro

Dank der I/O Ports ist das BeagleBoard eine gute Alternative zum Raspberry Pi mit etwas mehr Leistung. Man kann ihn auch super zum SChalten von Geräten verwenden und natürlich auch ein passendes Linux aufspielen.

  • 512 MB DDR3 RAM
  • ARM Cortex A8 mit 1Ghz
  • 2x PRU Microcontroller

Das Beagleboard ist leider von des Leistungsdaten nicht sonderlich viel stärker als der Raspberry Pi.

Banana Pi Board

Leistungsstarke Raspberry Pi Alternativen 4


ca. 41,26 Euro

Das Banana Pi Board von Allnet bietet mit einem mit einem Cortex A7 Dual-Core und 1GB RAM eine gute Leistung.

  • ARM Cortex A7 Dual Core
  • ARM Mali400 mit OpenGL ES
  • 1GB DDR3 RAM
  • Eingänge & Ausgänge: Mikrofon, Audio, IR Receiver, Uboot Key, SATA, USB OTG, CSI Connector
  • 2x USB2.0
  • 1GB Ethernet

OLinuXino  micro

Leistungsstarke Raspberry Pi Alternativen 5


ca. Euro

Der OLinuXino micro ist dank des hohen EIngangsspannungsbereiches und einem Anschluss für einen Akku besonders flexibel nutzbar. Mit einem Touch-Display verbunden kann er sogar als CAR-PC genutzt werden. Anwendungen für die ODB Schnittstelle gibt es ebenfalls.

  • ARM Cortex A7 Dual Core 1Ghz
  • 1GB RAM
  • 4GB Flash Speicher
  • 6-16V DC Eingangsspannungsversorgung
  • Anschluss für einen Akku

 efusA9 Linux oder Windows

Die Besonderheit des efus A9 Boards ist, dass es sowohl mit Linux als auch mit WIndows betrieben werden kann. Zusätzlich ist das Board dauerhaft für Temperaturbereiche von -40° bis +85° Celsius geeignet.

Anzeige
  • i.MX6 Cortex A9 CPU
  • bis zu 1GB RAM
  • 3D Graphics, 1080P Decoder, H.264 HP
  • 1GB Ethernet
  • USB
  • 2x CAN Anschluss
  • SATA
  • PCIe
  • 4x Serial
  • 2x SPI

 

2 Comments
  • Paul

    Meine bescheidenen Meinung nach, scheint das Odroid-U3 am leistungsstärksten zu sein.
    Gibt es vom Odroid-U3 einen Nachfolger? Ich vermute, dass die Ladezeiten und Effekte der Meditation (OpenElec, Kodi, XBMC) schneller mit einem Odroid-U3 sind.

  • Markus

    Hi,

    den Odroid habe ich mir geholt und ich kann zum Teil leider davon abraten, sollte man den – wie ich – für einen kleinen Mediacenter einsetzen wollen. Zu mangelhaft ist die Treiberunterstützung der durchaus fähigen Chips, welche verkaut sind, um aus den Chips alles für das Decodieren der 1080p / dts/DD-Streams rauszuholen. Vielleicht ändert sich die Situation im Laufe der Zeit, aber aktuell macht XBMC keinen Spaß auf dem Odroid…

    Gruß,
    Markus

Schreibe einen Kommentar