6 Gadgets, die Sie mit einem VPN verwenden können

Sie haben wahrscheinlich schon einiges über VPNs gehört, können sich aber immer noch nicht so ganz entscheiden. Ist ein VPN wirklich sinnvoll für Sie? Vielleicht kann Ihre Hardware gar nicht mit einem VPN verwendet werden?

Nun, wenn es sich nicht um einen Wasserkocher oder ein Gerät aus Holz handelt, besteht die Chance, dass Sie durchaus ein gratis VPN nutzen können. Um Ihnen einen Überblick zu geben, haben wir diese Liste mit sechs verschiedenen Geräten zusammengestellt, auf denen Sie ein VPN einrichten können. Es ist egal, ob Sie ein VPN verwenden möchten, um sich im öffentlichen WLAN zu schützen oder um Ihre Online-Games zu schützen. Vielleicht möchten Sie auch die Verbindung Ihres Media Centers mit dem Internet sichern oder einfach sicherstellen, dass Ihre Arbeit geschützt ist, wenn Sie von zu Hause aus arbeiten. Glücklicherweise unterstützt die Mehrheit der VPN-Dienste den OpenVPN-Standard. Das bedeutet, dass Sie selbst dann, wenn sie keine dedizierte App für Ihren Computer, Laptop, Ihr Mobilgerät usw. haben, ein VPN einrichten können – dank OpenVPN.


Die drei wichtigsten Desktop-Betriebssysteme können allesamt mit einem VPN-Client oder durch die manuelle Konfiguration einer OpenVPN-Verbindung eingerichtet werden.

  1. Windows

Jeder VPN-Anbieter bietet eine Client-App für Windows an. Dazu müssen Sie den Client herunterladen und installieren, die Anmeldeinformationen für Ihr Konto eingeben und dann das VPN aktivieren, wenn Sie es benötigen. Es ist wirklich einfach. Über Einstellungen> Netzwerk & Internet> VPN können Sie auch eine manuelle Verbindung einrichten. Fragen Sie Ihren Anbieter nach Details. In vielen Fällen kann nur das PPTP-Protokoll verwendet werden, dies wird jedoch nicht mehr gepflegt und weist viele Schwachstellen auf.

  1. Mac

Auch wenn die Auswahl für MacOS nicht so groß ist wie für Windows, bieten die meisten der führenden VPN-Anbieter Clients für Mac-Nutzer an. Das bedeutet wiederum, dass Sie eine Client-App herunterladen müssen, mit der Sie eine Verbindung zu Ihrem ausgewählten VPN-Server herstellen können.


  1. Linux

Der Support für Linux ist weniger verbreitet, obwohl einige VPN-Anbieter dedizierte Apps anbieten. Diejenigen die das nicht tun, unterstützen jedoch OpenVPN, was in nahezu jedem Linux-Betriebssystem installiert werden kann.

Es sind nicht nur Desktop- und Laptop-Computer, die von den zusätzlichen Sicherheits- und Datenschutzvorteilen eines VPNs profitieren. Nahezu alle VPN-Anbieter bieten mobile Apps an. Und selbst diejenigen die es nicht tun, können dank OpenVPN-Apps verwendet werden.

  1. iOS

Wenn Sie ein iPhone oder ein iPad haben, haben Sie Glück. Ihr Gerät wird weitgehend von VPN-Anbietern unterstützt, und es besteht eine sehr gute Chance, dass Sie über einen dedizierten Client eine Verbindung zum Internet herstellen können. Wenden Sie sich einfach an Ihren VPN-Anbieter. Wenn sie iOS nicht unterstützen (was unwahrscheinlich ist) oder Sie Schwierigkeiten mit der App haben, gibt es OpenVPN-Apps, die Sie verwenden können. Auf diese Weise können Sie unter Verwendung des OpenVPN-Protokolls eine Verbindung zu allen Servern herstellen, die Ihr VPN-Dienst anbietet.

  1. Android

Wie iOS-Geräte können auch Android-Telefone und -Tablets mithilfe einer speziellen App eine Verbindung zu dem VPN-Dienst Ihrer Wahl herstellen. Oft geht das auch über die Android-Standardgeräte hinaus. Einige VPN-Dienste bieten Apps für die Amazon Fire-Tablets sowie TV-Sticks. Wie bei iOS auch können Sie eine OpenVPN-App verwenden, wenn Ihr VPN-Anbieter keine dedizierte Android-App bietet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.