[Test] Ulefone Metal – günstiges Android 6 Smartphone

Das Ulefone Metal ist ein aktuelles Smartphone im günstigen Preissegment, dass mit einer guten Leistung und vielen weiteren Extras punkten kann. Gearbest hat mit freundlicherweise ein Exemplar zur Verfügung gestellt, dass ich für Euch testen durfte.

Was kann das Ulefone Metal?

Die technischen Daten des Ulefone Metal klingen auf den ersten Blick sehr gut. Ein aktueller  MTK6753 Octa Core Prozessor mit 1,3 Ghz ist in dieser Preisklasse wirklich ein Highlight. Dazu kommen satte 3GB RAM und 16 GB interner Speicher. Das Ulefone Metal setzt auf das aktuelle Android 6.0 und ist kaum angepasst, für Fans eines fast puren Android auf jeden Fall eine tolle Sache. Doch was taugen diese Werte in der Praxis? Das haben wir für Euch in unserem Ulefone Metal Test nachgeprüft.

Lieferumfang

Ulefone Metal Lieferumfang

Neben dem Ulefone Metal wird noch eine ganze Reihe nützlichen Zubehörs mitgeliefert: Ein Ladegerät samt passenden Kabels, eine praktische Schutztasche zum Aufklappen sowie eine Glas-Folie um das Display zu schützen. Die Glasfolie dient lediglich als Ersatz, denn ab Werk wird das Ulefone (trotz Gorilla-Glas 3) mit einer Schutzfolie aus Glas ausgeliefert. Sehr praktisch.

Leistung

Der gute Prozessor mit 4 Kernen und 1,3 Ghz je Kern sorgt für eine vollkommen ruckelfreie Bedienung. Alle getesteten Apps und Spiele laufen vollkommen ruckelfrei, auch Multitasking mit mehreren Apps gleichzeitig sind kein Problem. In einem Test mit dem Antutu Benchmark erreicht das Ulefone durchweg gute 36979 Punkte. Auch im aktuellen Geekbench 4 sind die Werte, gemessen am Preis des Gerätes, mit 605 (Single-Core-Score) und 2274 (Multi-Core-Score) sehr gut. Im Multi-Core liegt das Ulefone Metal dabei etwa im Bereich eines HTC One (M8) und sogar noch höher als ein Samsung Galaxy S5.

Display

Auf den Fotos sieht es zwar so aus als würde das Display bis zum Rand gehen, das ist aber nicht so. Im Betrieb bleibt ein schmaler Rand rund um das Display. Nicht störend, aber auch nicht randlos. Im Betrieb ist das Display angenehm hell und mit satten Farben. Auch die Auflösung ist mit Ihren 1280×720 Pixeln angenehm scharf und kontrastreich. Auch die Blickwinkelstbilität ist dank der verwendeten IPS-Technologie gut. Nimmt man das Ulefone Metal aber mit in das direkte Sonnenlicht kann man trotz höchster Helligkeitsstufe nur noch schwer etwas erkennen. Im Innenbereich ist das Display hingegen super.

Bedienung

Dank des kaum veränderten Android 6 ist die Bedienung des Ulefone Metal wirklich angenehm einfach. Zusätzlich zu den Standardfunktionen lassen sich noch einige Gesten nutzen. Auch ein „Schnellwahl-Rad“ kann an einer beliebigen Stelle des Display eingeblendet werden das Zugriff auf oft genutzte Funktionen bietet. Mich hat das jedoch eher gestört, daher ist es gut, dass es ausblendbar ist.

Alle Tasten des Ulefone Metal sind gut zu erreichen und haben einen guten Druckpunkt. Der Ein-/Ausschalter ist zusätzlich zur besseren Bedienung leicht angeraut. Etwas schade ist, dass die üblichen Hardwaretasten an der Unterseite des Displays nicht beleuchtet sind. Im Dunkeln muss man entweder raten, oder sich die Positionen gut einprägen.

Mit dem kompakten Gehäuse liegt es gut in der Hand und kann auch bei mittelgroßen Händen einhändig bedient werden.

Verarbeitung

Die Verarbeitung des Ulefone ist in dieser Preisklasse wirklich angenehm hochwertig. Das Gehäuse ist aus Aluminium gefräst und sieht absolut hochwertig aus. Auch die Spaltmasse am Display sind kaum erkennbar. Insgesamt eine wirklich sehr gute Verarbeitung.

Kamera & weitere Funktionen

Das Ulefone Metal bietet noch, in der Preisklasse, weitere nützliche Funktionen. Auf der Rückseite unterhalb der Kamera ist ein Fingerabdrucksensor verbaut, der das Ulefone in unter einer Sekunde entsperren kann. Das funktioniert in unserem Test in etwa 4 von 5 Fällen gut, im letzten Fall wurde der Fingerabdruck auch nach mehreren Versuchen nicht erkannt. Erst ein erneutes aufwecken des Displays schaffte hier Abhilfe. Die Soundqualität der integrierten Lautsprecher ist ok. Weder besonders gut, noch sehr schlecht. Die integrierten Kameras bieten eine Auflösung von 2MP (5MP interpoliert) auf der Frontseite und 8MP (13MP interpoliert) auf der Rückseite. Die geschossenen Fotos sind etwas blaustichig, aber sonst durchweg ganz gut brauchbar. Ich nutze für eine etwas bessere Fotoqualität die App „A better Camera„.

Testbilder mit dem Ulefone Metal

Akkulaufzeit

Hier kann das Ulefone Metal wirklich punkten. Der Akku hat eine Kapazität von 3050mAh und hielt in unserem Test bei normlaer Nutzung (Mails, Web, Spielen, Surfen, WhtasApp, Fotos) länger als einen Tag durch. Nach knappen 2 Stunden am Saft ist der Akku auch schon wieder voll. Gute Leistung!

Fazit zum Ulefone Metal Test

Gute Verarbeitung, gefrästes Gehäuse und eine satte Leistung sprechen für das Ulefone Metal. Abstriche müssen jedoch bei der Kamera und der Displayhelligkeit gemacht werden. Berücksichtigt man allerdings noch den starken Akku und die Zusatzfunktionen ist das Ulefone Metal insgesamt ein sehr gutes Mittelklasse Smartphone zu einem unschlagbaren Preis! Momentan kostet das Ulefone nur etwas mehr als 100$ bei GearBest im FlashSale!

Mehr Informationen zum Ulefone Metal

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.