Elephone S7 Hands On – leistungsstarkes Phablet

Der Black Friday ist für dieses Jahr vorbei… es lebe der Cyber Monday! Wir haben Euch in den letzten Tagen schon ein paar Schnäppchen aus der aktuellen Smartphone-Generation vorgestellt und möchten Euch heute das Elephone S7 zeigen. Denn das gibt es im aktuellen Cyber Monday Sale bei GearBest für nur 208€.

Elephone S7 – starke Leistung, durchdachte Funktionen

Das Elephone S7 ist ein leistungsstarkes Smartphone mit aktuelle Hardware und einigen ziemlichen interessanten Features. Die Basis bildet ein Helio X20 Prozessor mit 10 (!) Kernen, davon ein Dual-Core Prozessor mit 2,5 Ghz für anspruchsvolle Aufgaben sowie zwei QuadCore Prozessoren mit je 1,4 Ghz für leichte bis mittlere Aufgaben. Das sorgt in Momenten bei denen es auf pure Leistung ankommt für ordentlich Dampf, bei normalen Aufgaben sorgen die stromsparenden  langsameren Prozessoren für eine gute Akkuleistung. Mit einer Leistung von 92003 Punkten im Antutu-Benchmark ist der Helio X20 momentan auf Platz 7 der schnellsten Prozessoren.
Ergänzt wird die Leistung des Prozessors durch satte 4GB RAM und einen internen Speicher von 64GB. Das ist für ein Smartphone wirklich eine krasse Leistung und gemessen am Preis heute ein echtes Schnäppchen!

 

Das Display ist mit 5.5 Zoll löst mit FullHD-Auflösung auf und ist ein echtes Hightlight. An den Seiten ist das S7 nahezu randlos und ganz leicht abgerundet. Mit einer Silky-Beschichtung ist der TouchScreen leicht bedienbar und auch in der Sonne noch recht gut ablesbar. Die Farben sind sehr natürlich, ohne so überzeichnet zu wirken wie bei manch anderem Smartphone.

Die Kamera des Elephone S7 ist mit 13MP hinten und 5MP vorne gut, lässt aber von der Bildqualität bei Low-Light Situationen schon etwas nach. Für gelegentliche Schnappschüsse ist sie aber bestens geeignet. Zusätzlich gibt es Bluetooth 4 und einen DualSim Slot für zwei Sim-Karten.

Ein weiteres Highlight ist der E-touch 2.0 Knopf unterhalb des Displays. Er vereint mehrere clevere Funktionen. Zum einen hat er einen integrierten Fingerabdruck-Leser, dazu löst er durch verschiedene Klicks Aktionen aus. Berührt man ihn leicht, funktioniert er als „Zurück“-Key, Tippt man ihn leicht doppelt an wird er zum „Home“-Key. Bei einem Druck des Buttons löst er ebenfalls den „Home“-Key aus, bei zweimaligem Drücken wird ein vorher definierter ShortCut ausgelöst. Ein langes Drücken dagegen zeigt die Übersicht der laufenden Apps.
Der E-touch 2.0 ist meiner Meinung nach eine der sinnvollsten Neuerungen, denn er hat zwar alle Funktionen, die man so braucht, nutzt aber nur einen Knopf.

Fazit zum Elephone S7

Hochwertige Verarbeitung mit einem Unibody, zwei SimKarten, tolles Display, sehr leistungsstarker Prozessor und 4GB RAM dazu noch ein aktuelles Android 6? Das Elephone S7 ist wirklich klasse, besonders zum aktuellen Preis von etwa 210€.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Nina sagt:

    Hab schon seit 1 Jahr den „Großen“ den Rücken gekehrt. Das Preis / Leistungsverhältnis lässt jedes Jahr mehr zu wünschen übrig. Eigentlich war OnePlus mein neuer Lieblingshersteller.
    Elephone scheint aber ein aufsteigender Stern zu sein.

  2. Hab mir auch schon überlegt, ob ich mir das elephone s7 selber zu Weihnachten gönnen soll. Das Gerät macht gerade einigen Wirbel und das zurecht. Gerade der Wert im Antutu-Benchmark beeindruckt micht sehr. Interner Speicher und 4GB RAM sind für den Preis knapp über 200€ auch sehr stark. Wenn man diese Leistung vergleicht mit einem IPhone beispielweise ist es echt erstaunlich was einem das Elephone s7 alles kann.
    Danke für diesen Lesenwerten Artikel
    lg

  3. Matthias sagt:

    Hi Rbert, DualSim ist bei vielen großen, etablierten Playern keine Option, da die Smartphone, wie das Galaxy, ja größtenteils über Providerverträge finanziert werden. Und die Provider halten verständlicherweise nicht so viel von DualSim. 😉

  4. Robert sagt:

    Ich frage mich bei aktuellen Smartphone Hypes (Galaxy, iPhone) immer wieder, wieso die keine Dual SIMS anbieten. Wer heute ab und zu mal unterwegs ist, kann einen günstigen Auslandstarif gebrauchen, oder auch einfach mal nur ein Handy mitnehmen zu müssen, wenn man auf Bereitschaft ist…

    Also da haben die „günstigen“ Modelle den Global Playern schon einiges voraus. Stellt sich nur die Frage, wie sich die über die Zeit halten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.