Erfahrungen und Berichte zu Inneov

Das könnte dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Merida Mamoru sagt:

    Hallo Matthias ,

    habe gleich mal den RSS-Feed deines Blogs abonnniert, weil mich auch die Frage beschäftigt, wie man man denn Haarausfall am besten vorbeugen kann und dein Artikel ist für die Klärung dieser Frage wirklich sehr hilfreich……..In den letzten Jahren mache ich mir dzbl nämlich große Sorgen, weil ich einfach glaube (sagen würde es mir ja keiner ;)), dass meine Haare immer weniger werden….. Deshalb suche ich schon seit einiger Zeit im Web nach guten Informationen, die mir Möglichkeiten aufzeigen, dem Haarausfall entgegen zu wirken. Dein Tipp mit Inneov ist goldwert,…. Das Problem ist einfach: Haarausfall kann wirlich viele Ursachen haben, das ist meistens auch der Grund dafür, dass einem immer gleich angeraten wird, von einem Arzt untersucht zu werden. Ich sitze aber nicht gerne stundenlang im Wartezimmer rum und wenn man im Internet ebenfalls gute Ratschläge bekommt (wie hier im Blog), muss man sich das auch nicht antun. Stimmts?

    Habe übrigens auch irgendwo gelesen, dass man sich Haar-Implantate setzen lassen kann, wie stehst Du zu dieser Methode?

    Als nächstes werde ich also Inneov sowie das Alpecin Aktiv Shampoo testen, weil in der Werbung stand mal, dass es die Barrierefunktion der Kopfhaut stabilisiert. Alpecin soll außerdem die Haarwurzeln schützen. Wenn das das aber auch nicht hilft, muss ich mal in einer Online-Apotheke umschauen, um dem Haarausfall den Gar auszumachen………….

    LG
    Merida

  1. 27. September 2016

    […] stoppen, könnte Priorin einmal testen. Als Alternativen zu Priorin haben wir noch Ell Cranell und Inneov in einem Test unter die Lupe […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.