[Test] Eiertrenner & Eigelbtrenner – Taugen die was?

Wer kennt das Problem nicht? Man muss für ein Rezept ein Ei trennen und bekommt das per Hand einfach nicht so gut hin. Entweder flutscht beim Trennen von Eigelb und Eiweiss doch etwas durch, oder ein Teil der Eierschale rutscht mit in den Teig. Natürlich bekommt man das Eiertrennen mit etwas Übung und viel Geschick auch so hin, aber ein Eiertrenner macht das Leben doch etwas leichter.

Doch welcher Ei-Trenner taugt etwas?

Ei-Trenner im Test

Ei-Trenner gibt es von vielen verschiedenen Marken. Es gibt den Tupper Eiertrenner, Ei-Trenner aus Silikon oder auch Eiertrenner aus Edelstahl. Alle haben Ihre Vor- und Nachteile. Welche das sind, zeigen wir Euch in unserem Eiertrenner-Test.

Eitrenner aus Silikon “Sunny Side Out”

Der Eiklar-Trenner aus Silikon “Sunny Side Out” ist ein wirklich praltiches Hilfsmittel um Eigelb und Eiweiß voneinander zu trennen. ER besteht aus weichem und hygienischem Silikon und lässt sich ganz einfach mit etwas Wasser und Spülmittel wieder reinigen.

Das Trennen von Eigelb und Eiweiß funktioniert dabei ganz einfach: Ei auf einem Teller aufschlagen und dann den Silikon Eiertrenner mit leichtem Druck darüber halten. Langsam loslassen und das Eigelb mit Unterdruck aufsaugen. Man kann auch ohne Probleme mehrere Eigelbe nacheinander aufsaugen. Danach die Eigelbe durch drücken wieder in eine Schüssel entleeren.

Gleiches Prinzip, anderes Design:

Monkey Business  Schwein Ei-Separator
Preis: EUR 8,00
Sie sparen: EUR 2,50 (24 %)
Rosenstein & Söhne Eiertrenner
Preis: EUR 2,90
Sie sparen: EUR 7,00 (71 %)

Ei Separierer aus Edelstahl

Eier Ei Separierer Eiertrenner Trenner Eitrenner
Preis: EUR 10,85
Sie sparen: EUR 1,14 (10 %)

Klares Design, einfache Funktionalität bietet der Eitrenner aus Edelstahl von Faimex. Das Ei wird einfach an der Aufschlagskante aufgeschlagen und in den Ei Separierer gegeben. Danach werden EIgelb und Eiweiß von einander getrennt. Praktisch ist die Auffangschale unten, in der das Eigelb landet. Der Edelstahl Ei-Trenner lässt sich, ebenso wie sein Pendant aus Silikon unter fliessendem Wasser mit etwas Spülmittel reinigen.

Gleiches Prinzip, andere Hersteller:

Bogey Man Eitrenner – Der Rotznase Eitrenner

 

Ein sehr cooles Design hat der Rotznasen Eitrenner, auch Bogey Man, genannt. Zwar ist das Prinzip ähnlich wie beim Tupperware  Eitrenner, das Design ist aber wirklich einzigartig. Das Ei wird aufgeschlagen und in den Rotznasen Eitrenner gegeben. Danach wird der EItrenner gekippt und das Eigelb läuft aus der Rotznase heraus. Irgendwie eklig, aber verdammt cool, oder?

Arzberg Eitrenner im Test

Gleiches Prinzip wie der Rotznasen Eitrenner, aber etwas dezenter hat der Arzberg Ei-Trenner. Auch hier wird das Ei aufgeschlagen und eingefüllt. Beim Kippen bleibt das Eigelb im Eitrenner, das Eiweiß fließt heraus. Einfaches aber wirkungsvolles Prinzip! Der Arzberg Eitrenner lässt sich entweder ausspülen oder einfach in die Spülmaschine packen.

Fazit zum Eitrenner-Test

Ob Tupperware Eitrenner, Rotznase oder Silikon Ei-Trenner. Alle erfüllen ihren Zweck und sind einfach zu reinigen. Mir persönlich gefällt von der Handhabung der Silikon-Trenner mit Unterdruck am besten.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.