Autopolster reinigen & imprägnieren – Tipps & Tricks

Autopolster zu reinigen & imprägnieren ist natürlich nicht ganz einfach, kann sich aber auf Dauer wirklich lohnen. Denn die Autopolster können wieder sauber aussehen, frisch riechen und bleiben dies dank der Imprägnierung auch eine ganze Weile. Wie man am besten Flecken auf den Sitzen, Tierhaare aus dem Auto oder auch Schokoflecken oder Pfotenabdrücke wegb ekommt, haben wir für Euch getestet.

Hausmittel zur Auto Polster Reinigung & Imprägnierung

Heisses Wasser & Waschpulver

Einer der Klassiker um dreckige Autositze wieder sauber und wohlriechend zu bekommen sind Wasser und Waschpulver. Hierbei ist es ganz wichtig erst etwa einen Liter Wasser mit einem Esslöffel Waschpulver gut zu vermischen und danach die Sitze mit einem in der Mischung getränkten Schwamm vorsichtig zu säubern. Testet das Ganze am besten erst mal an einer unauffälligen Stelle, damit es keine bösen Überraschungen gibt. Bitte auch nicht zuviel der Wasser-Waschmittelmischung auftragen, sonst kann es zu Fleckenbildung oder nassen, muffigen Polstern führen.
Das Ergebnis hat uns überrascht, die Autopolster sahen wieder sauber und aufgefrischt aus und rochen dazu noch wirklich angenehm.

.

Essig und Rasierschaum zur Polsterreinigung

Bei hartnäckigeren Flecken oder unangenehmen Gerüchen kann Rasierschaum und Essig helfen. Dabei wird der Rasierschaum als erstes sparsam auf den Fleck und das Autopolster gesprüht, danach mit einer Bürste sanft einmassiert. Ist das Ganze getrocknet, können die Reste einfach abgesaugt werden. Bei leichten bis mittleren Flecken hat das bei mir gut geholfen .

Kommt noch ein unangenehmer Geruch, zum Beispiel durch schmutzige Hundepfoten oder anderen Dreck, dazu, kann Essigwasser helfen. Dazu mischt man Wasser mit Essig oder Essigessenz und wischt mit einem darin getränkten Tuch die Polster ab. Der strenge Essiggeruch verfliegt sehr schnell und nimmt andere unangenehme Gerüche und Bakterien direkt mit.

Professionelle Autopolster-Reiniger

Wer den Hausmitteln nicht so traut, kann natürlich auch auf bewährte Reinigungsmittel zurückgreifen. Diese bieten meist eine sehr gute und einfache Reinigung und bieten weniger Gefahr, das Polster zu ruinieren.

Sonax Xtreme Autopolster-Reiniger


Der Sonax Autopolster Reiniger in der praktischen Sprühflasche ist besonders für Autositze, den Dachhimmel und auch die Fußmatten geeignet. Zusätzlich ist ein Geruchsvernichter integriert, der unangenehme Tiergerüche, Zigarettengerüche oder auch andere Gerüche entfernen kann. Die Anwendung ist dabei recht einfach. Der Auto-Polster Reiniger wird großflächig auf die Autositze aufgesprüht, danach mit einer weichen Bürste sanft einmassiert und dann etwa 30 Minuten getrocknet. Danach können die trockenen Rest ganz einfach abgesaugt werden.
Das ging bei uns einfach und schnell und konnte kleinere Flecken problemlos entfernen. Die Geruchsentferner Funktion ist auch noch ok, wer aber denkt damit ein Raucherauto wieder geruchsfrei zu bekommen sollte nicht zuviel erwarten. 😉

RS1000 Polsterreiniger


Eine ganz ähnliche wirkungsweise hat der RS1000 Polsterreiniger von SPA. Auch dieser wird aufgesprüht, eingearbeitet und danach wieder abgesaugt. Einen Geruchentfernet gibt es hier zwar nicht, dafür fand ich die Auffrischung der Farben leicht besser als beim Sonax Polsterreiniger. Ergiebigkeit und Reinigungswirkung fand ich vergleichbar.

Sonax Spezialbürste gegen Tierhaare im Auto


Wer schon mal versucht hat mit dem Staubsauger Tierhaare aus dem Auto oder dem Kofferraum zu entfernen weiss was für eine unangenehme Arbeit das ist. Spezielle Bürsten können bei der Tierhaarentfernung im Auto gut helfen. Die Bürste von Sonax hat feste Borsten aus einem Gummimaterial, dass die Tierhaare recht einfach von den Polstern entfernen kann. Danach kann man sie einfach von der Bürste entsorgen oder absaugen. Das ausbürsten geht damit wirklich einfach und schnell, kein Vergleich zum mühsamen aufsaugen.

Nach der Autopolster-Reinigung kommt die Imprägnierung

Hat man seine Autositze erst mühsam gereinigt und von Flecken und Tierhaaren befreit, möchte man diesen Zustand natürlich möglichst lange anhalten lassen. Da kann sich eine Imprägnierung der Autositze wirklich lohnen. Hier gibt es leider keine Hausmittel die man nutzen kann, dafür aber viele Hersteller, die bei der Imprägnierung helfen möchten. Uns haben die folgenden Imprägnierer am besten gefallen:

Scotchgard Protector


Das Imprägnierspra von Scotchgard ist gut für Autopolster geeignet. Es wird ganz einfach auf die Polster gesprüht und muss dann vollständig abtrocknen. Dies dauerte bei uns etwa eine Stunde. Am besten lässt man dazu die Türen geöffnet, denn der Geruch ist schon recht unangenehm und bestimmt nicht gerade gesundheitsförderlich. Nach der Imprägnierung der Autositze konnten wir wirklich eine Verbesserung merken. Frische Flecken ließen sich einfacher wegwischen, neue Flecken entstanden nur sehr selten. Natürlich sollte man die Imprägnierung regelmäßig alle paar Monate wiederholen. In der Sprühflasche sind zwar 400ml drin, diese reichen aber nur für ca. 1-2 m². Wer also alle Polster im Auto imprägnieren möchte, sollte sich direkt 2-3 Flaschen kaufen.

F100 Imprägnierer

F100 2870 Imprägnierer, 400 ml
Preis: EUR 16,38
Sie sparen: EUR 1,57 (9 %)

Der F100 Imprägnierer ist nicht nur für Autositze sondern auch Kleidung oder andere Textilien geeignet. Auch er wird, wie das Produkt von Scotchgard, einfach aufgesprüht und danach trocknen gelassen. Dies geht, unserer Erfahrung nach, etwas schneller als beim Scotchgard Imprägnierer, riecht aber ähnlich unangenehm. Die Schutzfunktion hat uns aber bei F100 Imprägnierer etwas besser gefallen, sogar kleinere Mengen Flüssigkeit perlten einfach ab und ließen sich mit einem feuchten Tuch aufnehmen.  Zusätzlich enthält F100 einen Schutz vor Ausbleichen durch Sonneneinstrahlung. Wegen der starken mechanischen Beanspruchung von Autositzen lässt aber auch hier die Wirkung mit der Zeit nach. Daher sollte die Imprägnierung der Polster alle 4-5 Monate aufgefrischt werden.

Fazit zum Autopolster reinigen & imprägnieren

Wer seine Autositze regelmäßig reinigt und imprägniert, kann die Haltbarkeit und das saubere Aussehen viel länger erhalten Auch unangenehme Gerüche im Auto können so recht einfach und schnell entfernt werden.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Mia sagt:

    Danke für den tollen Tipp. Wir konnten unser altes Polster wieder wie neu reinigen. Unser großes Sofa haben wir jedoch nicht sauber bekommen. Ich denke dafür müssen wir es in die Polsterreinigung geben.

  2. Steve sagt:

    Richtig richtig gute Informationen!! Danke für alles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.