Buchstabensalat Löser

Buchstabensalat Löser 1

Was ist ein Buchstabensalat?


Nein, hiermit sind nicht die kleinen, essbaren Buchstaben gemeint die jeder von uns als Kind gern gegessen hat. Hier ist vom Durcheinander von Buchstaben die Rede.
Einen Buchstabensalat erkennst du meist daran, dass du nichts erkennst. Zumindest hat das Wort, so wie es dort steht, keinen wirklichen Sinn für uns. Da kannst du noch so viel Rechtschreibung studiert haben und dir den Kopf zerbrechen über mögliche Betonungen, denn sonst würde es ja auch nicht Buchstabensalat heißen.
Es gibt allerdings auch Buchstabensalatwortbildungen(was für ein Wort!), bei denen du sofort erkennst um welches Wort es sich handelt. Denn es wurde wissenschaftlich bewiesen, dass die Reihenfolge der Buchstaben innerhalb der Wörter egal ist, solange ein oder mehrere Anfangs- sowie Endbuchstaben an ihrem Platz bleiben. Zu dieser These kursiert im Internet seit ein paar Jahren folgendes Beispiel:

„Gmäeß eneir Sutide eneir elgnihcesn Uvinisterät ist es nchit witihcg, in wlecehr Rneflogheie die Bstachuebn in eneim Wrot snid, das ezniige, was wcthiig ist, ist, dass der estre und der leztte Bstabchue an der ritihcegn Pstoiion snid. Der Rset knan ein ttoaelr Bsinöldn sien, tedztorm knan man ihn onhe Pemoblre lseen. Das ist so, wiel wir nciht jeedn Bstachuebn enzelin leesn, snderon das Wrot als gseatems.“

Ist doch gar nicht so schwer zu lesen oder? Hier die Lösung:

„Gemäß einer Studie einer englischen Universität ist es nicht wichtig, in welcher Reihenfolge die Buchstaben in einem Wort sind, das einzige, was wichtig ist, ist, dass der erste und der letzte Buchstabe an der richtigen Position sind. Der Rest kann ein totaler Blödsinn sein, trotzdem kann man ihn ohne Probleme lesen. Das ist so, weil wir nicht jeden Buchstaben einzeln lesen, sondern das Wort als gesamtes.“

Solche Wortspiele können ziemlich spannend und beeindruckend sein. Nachfolgend findest du noch ein paar mehr hilfreiche Tipps und Tricks zum Lösen von so einem Durcheinander und wesentliche Unterschiede zum Anagramm.

Unterschied zum Anagramm


Oft wird das Anagramm mit dem Buchstabensalat verwechselt. Dabei ist es beim Anagramm völlig anders, denn: Hier haben wir bereits ein sinnhaftes Wort das wir kennen und stellen in diesem nur einzelne Buchstaben oder Silben an eine andere Stelle. Der Vorgang des Umstellens wird dann als Anagrammieren bezeichnet.
Im Volksmund spricht man auch vom Schüttelwort. Die einfachste Form eines Anagramms ist der Buchstabendreher, bei dem nur zwei Buchstaben vertauscht werden. Diese müssen auch gar nicht unbedingt aneinander liegen.

Eine etwas speziellere Form des Anagrammierens sind Buchstabenfolgen, die von hinten und von vorne gelesen sinnvolle Wörter ergeben. So eine Zeichenkette nennt sich dann auch Palindrom. Ein einfaches Beispiel ist das Wort Regal. Rückwärts gelesen können wir daraus das Wort Lager bilden. Ein solches Phänomen wird auch oft in Kunst und Unterhaltung als stilistisches Mittel benutzt. Oder es werden daraus witzige Rätsel und Buchstabenspiele erstellt. Solche Rätsel können großen Spaß bereiten und die Gehirnleistung fördern.


Auch in der Wissenschaft finden sich Anagramme wieder. Es wird oft benutzt, um Mitteilungen oder Informationen zu verschlüsseln, die für die Öffentlichkeit vorerst noch nicht zugängig gemacht werden sollen. Dort werden beispielsweise alle Buchstaben des zu verschlüsselnden Textes in alphabetischer Reihenfolge sortiert. Der durchs Anagrammieren entstandene Text wird dann veröffentlicht.

In der Fantasywelt von Harry Potter gibt es ebenfalls ein bekanntes Anagramm: Tom Vorlost Riddle,ist Lord Voldemort.

Wie kann man den Buchstabensalat lösen? – Tipps und Tricks


Wie bei einem richtigen Salat zum Essen, lassen sich bei genauerem Hinsehen die einzelnen Zutaten, in dem Fall dann Wörter, erkennen. Einen Buchstabensalat müsst ihr also als erstes in seine Einzelteile zerlegen, damit sinnvolle Wörter daraus entstehen. Meist lassen sich dann nicht nur ein oder zwei, sondern viele unterschiedliche Wörter bilden. Hier mal ein Beispiel:

Das Wort “Lsfupßleiabl” scheint völlig durcheinander geraten zu sein. Hier draus lassen sich beim genaueren Betrachten allerdings sehr viele sinnvolle Wörter bilden:
Spiel, Fußball, Ball, lieb, Leib, ab … und ganz viele andere. Wie ihr seht es müssen beim Lösen nicht alle Buchstaben des Salats vorkommen. Das ist auch ein weiterer Unterschied zum Anagramm. Ich glaube jeder der hier etwas seinen Kopf anstrengt kann auf den zweiten Blick viele unterschiedliche Wörter erkennen.
Es lassen sich einzelne Wörter oder auch ganze Sätze in Buchstabensalate zerteilen. Witzig wird es dann, wenn ihr daraus Wettbewerbe mit euren Freunden oder eurer Familie macht.

Hier gibt es einen Buchstabensalat Löser.

Welche Zielgruppe haben Buchstabensalate?


Klare Empfehlung: Geeignet für jedermann! Für Rätsel gibt es keine Altersgrenze. Jeder von euch, der schon mal ein Rätsel oder Buchstabensalat gelöst hat weiß, dass sich so ein Erfolgserlebnis sehr gut anfühlt. Ob Kinder es als Lernmethode benutzen um lesen zu üben, oder Senioren, deren morgendliches Ritual daraus besteht das Kreuzworträtselmagazin durchzuarbeiten: Wortspiele machen allen Spaß. Zudem fördert es Kreativität und steigert die Gehirnleistung. Unser Gehirn schüttet dabei auch gern das Glücks- oder Belohnungshormon Dopamin aus. Wir fühlen uns dadurch super und werden abhängig.
Das Erfolgserlebnis eines gelösten Wortes aus dem Buchstabensalat reicht uns nicht mehr. Wir wollen immer mehr und häufiger diesen kleinen Erfolg spüren.

Fazit zu Buchstabensalaten


Wie ihr seht, sobald ihr etwas tiefer ins Thema geht sind Buchstabensalate gar nicht mehr so schwer zu lösen. Im Gegenteil, es ist sogar wertvoll wenn ihr euch damit beschäftigt, da ihr einige Benefits daraus ziehen könnt.
Wenn ihr trotzdem nicht zu viel Zeit mit dem Lösen eines Buchstabensalats verbringen wollt oder euch einfach nicht noch mehr Wörter einfallen, als die die ihr schon aufgeschrieben habt, könnt ihr einfach den integrierten Buchstabensalat Löser auf dieser Seite hier benutzen. Dieser zeigt euch direkt eine Auflistung aller möglichen Buchstaben- und Wortkombinationen aus euren eingegebenen Begriffen an. Das spart einiges an Zeit und womöglich auch Kopfzerbrechen.

Ich hoffe dir mit diesem Ratgeber behilflich geworden zu sein und wünsche dir viel Spaß beim Lösen deiner vielen Buchstabensalate!

Schreibe einen Kommentar