Alternativen zu Ell-Cranell

Ell-Cranell ist ein Medikament von Galderma, dassHaarausfall bei Männern und Frauen vorbeugen und behandeln soll. Ell-Cranell wird einmal täglich auf das Haar aufgetragen und soll bei anlagebdingtem oder auch hormonell-erblichem Haarausfall der eine Überempfindlichkeit gegenüber dem Geschlechtshormon Dihydrotestosterin (DHT) vermindern. Diese DHT Überempfindlichkeit ist bei Männern und Frauen ein Grund für Haarausfall.

Ell-Cranell: Wie entsteht Haarausfall bei Männern?

Ab einem Haarverlust von ca. 100 Haaren am Tag, kann man von Haarverlust sprechen. Bei vielen Männern zeigen sich erste Anzeichen eines Haarverlustes schon in jungen Jahren, teils vor dem 20. Geburtstag. Ein weiter Schub, verbunden mit starkem Haarausfall, vollzieht sich meist zwischen dem 35. und 45. Lebensjahr. Meist ziehen sich die Haare zuerst an der Stirn zurück und die oft gefürchteten Geheimratsecken entstehen. Später entsteht dann oft eine kreisförmige Glatze.

Ell-Cranell: Wie entsteht Haarausfall bei Frauen?

Bei etwa einem Drittel der Frauen tritt Haarausfall als Begleiterscheinung der Veränderung des Hormonhaushaltes im Zuge der Wechseljahre (oder auch einer Schwangerschaft) auf. Dies ist anlagebedingt. Erste Anzeichen sind oft ein Ausdünnen von Haare im Scheitelbereich, während an Schläfen und Hinterkopf die natürliche Haardichte bestehen bleibt. Völlig unbehaarte Stellen wie bei Männern enstehen dabei übrigens selten.

DHT als Hauptursache

In über 90& aller Fälle ist Haarausfall anlagebedingt. Die Überempfindlichkeit gegen den körpereigenen Botenstoff Dihydrotestosteron ist der Auslöser für Haarausfall. Leider wird dieses Problem vererbt und somit der nächsten Generation weiter gegeben.

DHT wird aus dem Geschlechtshormon Testosteron bei Männern und Frauen gleichermaßen in der Kopfhaut gebildet und bindet an bestimmte Rezeptoren an den Haarwurzeln selbst. Dies kann zu mangelnder Durchblutung von Blutgefäßen führen und die Haarwurzeln nachhaltig schädigen.

Eine Überfunktion des Enzyms, dass für die Umwandlung von Testosteron in DHT verantwortlich ist und eine große Anzahl von überempfindlichen Rezeptoren führen zu verkürzten Wachstumsphasen der Haare. Dadurch wachsen neue Haare dünner nach und sind weicher als die vorherigen. Zuletzt können gar keine Haare mehr gebildet werden.

Wirkung von Ell-Cranell

Ell-Cranell wird direkt, einmal am Tag, auf die Kopfhaut aufgetragen und soll so zu weniger Haarausfall bei Männern und Frauen führen. Ein Shedding Effekt könnte durchaus in den ersten Tagen und Wochen auftreten. Wie viele Versprechungen Ell-Cranell wirklich halten kann, haben wir in unseren Ell-Cranell Erfahrungen beschrieben.

Daher möchten wir im speziellen jetzt auf Alternativen zu Ell-Cranell eingehen.

Ell-Cranell Alternativen

Priorin

Bayer bietet mit Priorin eine Alternative zu Ell-Cranell an, die durch eine Kombination von Mikronährstoffen den Zellstoffwechsel unterstützen soll.

Enthalten sind Inhaltsstoffe aus der Hirse, dazu das essentielle  Vitamin B5 und L-Cystein. Eingenommen wird Priorin einmal täglich als Kapsel.

Inneov

Inneov ist ein Nahrungsergänzungsmittel, dass von Nestlé und L´Oreal produziert wird. Es soll die natürliche Bildung von Kollagen unterstützen  und so die Hautdichte verstärken. Inneov ist in drei verschiedenen Versionen erhältlich. Als grünes Inneov Haarfülle, als violette Kapsel Inneov und als Inneov Haarfülle + Men.

Es enthält eine Kombination aus Grüntee-Extrakt, Traubenkern-Extrakt, Taurin und  Zinkgluconat. Als Nebeneffekt kann Inneov auch für reinere Haut sorgen.

Alpecin

Alpecin ist ein gut beworbenes Shampoo, speziell für Männer.EIne Kombination von Koffein und anderen Wirkstoffen soll die negativen Veränderungen durch das Testosteron wieder ausgleichen. Ebenso wie Ell-Cranell wird Alpecin direkt auf die Kopfhaut aufgetragen. Der Wirkstoff soll die Haarwurzeln gegen das Testosterin abschirmen. Eine entsprechende Studie soll diese Aussagen unterstützen.

Regaine

Regaine enthält als Wirkstoff Minoxidil. Es soll gegen Haarausfall sowohl bei Männern, als auch bei Frauen wirken. Ebenso wie Ell-Cranell und Alpecin wird Regaine direkt auf der Kopfhaut angewandt. Für Männer wird die 5%ige Minoxidil Lösung oder der 5%ige Minoxidil-Schaum empfohlen. Frauen sollten zu den Lösungen mit 2%iger Konzentration greifen.

Plantur 39

Plantur 39 gibt es sowohl als Shampoo, dass direkt auf der Kopfhaut angewandt wird, als auch als Haar-Aktiv-Kapseln. Die Kapseln enthalten Biotin, Sele, Zink und Vitamine, die Haarwurzeln stärken und Widerstandskräfte stärken sollen. In einer klinischen Studie, natürlich von Plantur 39, empfehlen 83% der mit Plantur 39 behandelten Probandinnen das Produkt weiter.

Capris Trichogen

Das Mittel Capris Trichogen wird über mehrere Wochen in drei Phasen angewandt. Das Haarwasser enthält 80 pflanzliche Inhaltsstoffe, unter anderem Brennessel, Traubernkernöl, Colostrum, Aminosäuren, Biotin, Fettsäuren, Kupfer, Zink und verschiedene Vitamine. Dermatologen des Institutes Dermatest konnten in einer Testreihe nach 16 Wochen eine Vitalisierung des Haares beobachten.

Fazit

Es gibt einige Produkte, die erblich bedingtem Haarausfall verbeugen können. Welches für Sie das Richtige ist, sollten Sie zusammen mit Ihrem Arzt entscheiden. Wichtig ist dabei dem Mittel Ihrer Wahl auch etwas Zeit zum wirken zu lassen. Dies kann mehrere Wochen dauern.Geben Sie nicht auf, sondern bleiben Sie dran! 🙂

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Ich bin langsam echt verzweifelt und weiß nicht mehr was ich noch machen soll, hab schon alles Probiert, aber nichts Hilft,
    ich hoffe das ich mit einigen Vorgesteltten Shampoos etwas bessere Ergebnisse erziele.
    Beste Grüße.

  2. Felix sagt:

    Ell-Cranell habe ich bis jetzt noch nicht probiert, allerdings werde ich wahrscheinlich bald mal versuchen, das Produkt anzuwenden, nachdem es auf dem Kopf immer lichter wird. Aufgrund erblich bedingten Haarausfalls übrigens. Bin gespannt, was dabei herauskommt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.