Welchen Computer braucht man für Cloud Gaming oder VR-Gaming 2020?

Welchen Computer braucht man für Cloud Gaming oder VR-Gaming 2020? 1

Immer, wenn eine neue Technik auf dem Markt auftaucht, die über einen Computer verwendet und gesteuert werden kann, stellt sich primär die Frage: Welche Anforderungen werden an den Computer gestellt?

Virtual Reality und das Cloud Gaming sind klar im Vormarsch. Es erscheinen ständig neue Spiele, die mit diesen Techniken arbeiten. Dabei handelt es sich um zwei höchst interessante Technologien, die den Gaming-Markt auf Anhieb vollkommen umkrempeln könnten.

Cloud Gaming

Viele große Hersteller sind derzeit bei der Umstellung auf das Cloud Gaming. Im Cloud Gaming muss man sich keine zusätzliche Software auf dem Rechner installieren, um in den Genuss von Videospielen zu kommen. Die Games laufen online auf externen Servern. Auf seinem eigenen Computer braucht man ausschließlich einen aktuellen Webbrowser als Software. Dadurch ergeben sich eine Menge Vorteile. Kleine Mini-Games, wie zum Beispiel kostenlose Casino Spiele, laufen bereits seit Langem auf Servern. Mittlerweile ist die Technik so weit, dass auch hochqualitative und anspruchsvolle Spiele nicht mehr auf dem Rechner installiert werden müssen. Der Spieler muss sich lediglich einen Account anlegen, seine Zugangsdaten merken und kann anschließend von einem beliebigen Computer auf seine Spielstände zugreifen. Die Spielwelten können am laufenden Band erweitert werden und man muss sich nicht ständig große Datenpakete aus dem Internet herunterladen.

Für die Spieleentwickler bringt es ebenfalls große Vorteile mit sich. Allerdings werfen sich dabei einige Fragen zu der Finanzierung auf. Früher haben sich die Software-Studios durch die Verkäufe von Spielen, in Form von CR-Rom oder sonstigen Datenträgern, finanziert. Heute können die Kosten für die physischen CD’s eingespart werden, die Arbeit muss sich jedoch auf irgendeine Weise rentieren. Das geschieht zum Beispiel durch In-Game Käufe oder durch eine Grundgebühr, die der Spieler für die Nutzung des Servers bezahlen muss.

Virtual Reality

Virtual Reality gibt es bereits seit einigen Jahrzehnten. Erst in den letzten Jahren, scheint diese Technik endgültig auszureifen und Massen-gebräuchlich zu werden. Ein sehr interessantes Einsatzgebiet von Virtual Reality ist das Gaming. Der Spieler kann durch das Aufsetzen einer Cyberbrille in eine vollkommen andere Welt abtauchen und in den Genuss von einem aufregenden Spielerlebnis gelangen. Mittlerweile gibt es dazu die passenden Handschuhe und weiteres Equipment, das die Steuerung erleichtert. Die passende Soft- als auch Hardware für Virtual Reality gibt es derzeit bereits für alle möglichen Konsolen und den heimischen Computer.

Computeranforderungen für VR- und Cloud Gaming

Diese neuen Techniken verfügen interessanterweise über keine besonderen Ansprüche an die Hardware. Ein einfacher Computer sollte mit diesen Techniken zurechtkommen. Man muss nicht gerade den neuesten Gaming-PC haben, um diese Technologien verwenden zu können. Allerdings hängen die Anforderungen an die Grafik und die Rechenleistung unmittelbar mit der verwendeten Software zusammen. Anspruchsvolle Games benötigen selbstverständlich eine schnelle Hardware. Verschiedene VR-Brillen verfügen ebenfalls über verschiedene Anforderungen an die Hardware. Bei den folgenden Angaben handelt es sich um grundlegende Mindestansprüche für das VR- und das Cloud Gaming.

Prozessor

Ein leistungsstarker Prozessor ist das A und O für das Abspielen einer anspruchsvollen Software. Um die neuesten Technologien flüssig ablaufen zu lassen, empfiehlt sich ein leistungsfähiger Gaming-PC. Aber auch herkömmliche Geräte werden mit den meisten Anforderungen zurechtkommen. Damit es zu keinen Schwierigkeiten bei der Kompatibilität kommt, sollte man wenigstens über einen Intel i3-6100 oder einen AMD Ryzen 3 1200 Prozessor verfügen.

RAM-Speicher

Um anspruchsvolle Games spielen zu können sollte man über mindestens 4 GB Arbeitsspeicher verfügen. Besonders bei dem Cloud Gaming wird recht viel Arbeitsspeicher in Anspruch genommen. Die Spiele sind extern auf einem Server gelagert und man muss viel zwischenspeichern, um den Content einwandfrei wiedergeben zu können. Aus diesem Grund wäre es sehr empfehlenswert über wenigstens 8 GB Arbeitsspeicher zu verfügen.

Grafikkarte

Für das Spielen aktueller Games mit hohen grafischen Ansprüchen ist eine Nvidia GTX 1050 Ti oder eine AMD Radeon RX 470 Grafikkarte empfehlenswert.

Schreibe einen Kommentar