Smartphones und Ihr Effekt auf die Unterhaltungs Industrie

Smartphones und Ihr Effekt auf die Unterhaltungs Industrie 1

Die Unterhaltungsindustrie ist so alt wie die menschliche Kultur selbst. Und ganz ähnlich wie sich die Zeiten wandeln, so haben auch neueste Entwicklungen und Erfindungen einen bedeutenden Effekt auf die Unterhaltungsindustrie. Das war schon immer so, und wird wohl auch in Zukunft so bleiben.

Ein gutes Beispiel hierfür ist das Smartphone. Smartphones haben unseren Alltag in den letzten Jahren entscheidend verändert. Heutzutage verbringen wir viel Zeit auf den kleinen Bildschirmen mit Touchscreens. Die Effekte auf die Unterhaltungsindustrie sind riesig. Hier finden Sie einen Einblick in die Effekte der Smartphones auf die Unterhaltungsindustrie.

Smartphones und Ihr Effekt auf die Unterhaltungs Industrie 2
Twitch ist die führende Plattform für Livestreams im Bereich Gaming.

Streaming-Boom

Der Streaming Boom ist ein weiterer großer Trend im Entertainment-Bereich. Während bis vor kurzem noch Tonträger oder Datenträger wie etwa die CD, DVDs oder Blu-ray Discs das zentrale Medium für diese Industrie gewesen sind, wird heutzutage fast alles über Streaming abgewickelt. Streaming Services wie Netflix, Amazon Prime oder Apple Music sind sehr populä. User verbringen stundenlang mit dem Streaming, wodurch sich auch die Konzeptionierung der Entertainment-Produkte gewandelt hat. Denn mittels Internet ist man in der Lage, das Nutzerverhalten exakt zu analysieren, und Produkte entsprechend anzupassen.

Längst steht Netflix und etwa Amazon und Apple nicht mehr alleine da, wenn es darum geht, Streaming zum Erfolgsmodell zu machen. So hat etwa der Disney Konzern erst vor kurzem ein entsprechendes Service gestartet, welchem vorweg viel Erfolg bescheinigt wird.

Selbst die Videospielbranche ist vom streaming Hype längst erfasst worden. etwa im Bereich MMORPG oder auch im Casino, lässt sich dieser Trend bereits jetzt erkennen. Insbesondere Live Streaming ist hierbei bedeutend. Im Casino Live spielen wird immer beliebter. Brancheninsider spekulieren damit, dass schon in wenigen Jahren der Großteil aller Videogames über Streaming Plattformen konsumiert werden wird. Der große Vorteil hierbei: Über große Datencenter lässt sich wesentlich einfacher eine gute Gamingexperience verwirklichen, als dies mit Endgeräten der Fall ist. User müssen sich nur noch um einen einwandfreien Screen kümmern, und sind nicht mehr darauf angewiesen, Hardware teuer aufzurüsten, umSchritt zu halten.

Verkürzte Aufmerksamkeit

Ein Aspekt der Smartphone-Nutzung, der einen großen Einfluss auf die Unterhaltungsindustrie hat, ist die nachweislich verkürzte Aufmerksamkeit der Konsumenten. Dies hatte zufolge, dass Inhalte immer kürzer werden. Ablesen lässt sich dies vor allem an der Länge von Videos, die vor allem im News- und Informationsbereich immer kürzer werden. In Hollywood gibt es selbst Experimente mit neuen Serien-Konzepten, von welchen eine einzelne Episode kaum länger als 15 Minuten dauert.

Ebenfalls ablesbar ist diese Entwicklung in der Popmusik. Die Musik, die derzeit die Charts dominiert, wird immer kürzer. Heutzutage gibt es viele Songs in den Top 10, die weniger als zwei Minuten und 30 Sekunden lang dauern. Dies war zwar schon in den 50er Jahren so, hatte sich aber bis in wie zweitausender Jahre zunöchst anders entwickelt.

Hochkant-Format

Das Hochkant-Format haben wir vor allem Snapchat und Instagram zu verdanken. TV Bildschirme sind zumindest was die Flachbildschirme anbelangt im Format 16 zu 9 gebaut worden. Über das Smartphone konsumiert man heutzutage zumeist aber im Hochkant-Format. Dies liegt daran, dass wir unsere Smartphones zumeist in der Hand halten, wo sich hochkant als natürliche Format-Variante anbietet. Auswirkungen hat dies beispielsweise auf Social Media Posts.

Interaktivität

Die Entertainment Industrie profitiert durch das Smartphone vor allem durch die erhöhte Interaktion mit den Fans. Heutzutage kann man mittels sozialer Netzwerke ein direktes Feedback von den Konsumenten, Fans und Kunden halten. Auswirkung hatte dies bereits vielfach. So wurden etwa Filme basierend auf gescheiterten und online verrissenen Trailern umgeschnitten, oder überarbeitet. Ein gutes Beispiel ist die Verfilmung von Sonic the Hedgehog, oder auch Cats im Jahr 2019.

Aber auch das Phänomen der Influenzer ist durch die erhöhte Interaktivität aufgekommen. Kommunizieren mit Stars, egal ob sie abseits der sozialen Netzwerke auch etwas Wesentliches tun, oder ob sie eben einzig und allein Influencer sind – sie alle nutzen das Feedback ihrer User, und treten nicht selten mit diesen in Kontakt. Noch nie war es so einfach, direktes Feedback von den Fans zu erhalten,  wie im Zeitalter des Smartphones. Denn Smartphone sind immer und überall präsent und ermöglichen eine besonders schnelle Reaktion auf was auch immer man zwecks Unterhaltung den Fans präsentiert.

Fazit:

Eines ist klar: Das Smartphone hat gravierende Auswirkungen auf die Entertainment-Industrie. Man darf gespannt sein, was in der Zukunft an weiteren Innovationen auf uns zukommen wird.

Schreibe einen Kommentar