Samsung Galaxy Home: 6 Dinge die wir bereits wissen

Nur wenige Monate nachdem Apple seine ersten smarten Lautsprecher der Öffentlichkeit präsentiert hat, zieht Samsung nun mit seinem Samsung Galaxy Home nach. Wie gut der Samsung Galaxy Home wirklich klingt, kann noch niemand sagen, doch in einem Bereich übertrifft Galaxy Home Apple schon vor dem Verkaufsstart: Der Größe!

Bisher ist nur wenig über Samsungs neuen smarten Lautsprecher bekannt, doch hier kommen die ersten 6 Fakten:

Das Galaxy Home auf der Pressekonferenz in New York

1 – Er ist wirklich groß!

Amazons Echo und Google Home sind so kompakt gebaut, dass sie sich problemlos im Wohnzimmer, der Küche oder dem Schlafzimmer integrieren lassen. Apples HomePod ist weniger subtil, doch immer noch kein Vergleich zum Galaxy Home von Samsung. Denn dieser steht auffällig und recht groß auf drei Beinen im Raum, vergelichbar mit einer Blumenvase, wenn auch seiner nicht ganz günstigen.

2 – Vollgepackt mit Audiotechnik

Galaxy Home ist natürlich nicht nur aus optischen Gründen recht groß, er ist vollgepackt mit Audiotechnik. Für guten Klang sollen sechs Lautsprecher von AKG sorgen, ordentlich Bass macht der eingebaute Subwoofer. Dafür, dass der integrierte Assistent Bixby einen auch versteht sorgen acht Fernfeldmikrofone, eine ähnliche Technik wird auch bei Amazon eingesetzt.

Auf der Pressekonferenz in New York hat Samsung direkt 160 Glaxy Home gleichzeitig eingeschaltet – das ist zwar sehr beeindruckend, für ein normales Wohnzimmer sollte aber auch ein einziger ausreichen.

3 – Soundbündelung mit Soundsteer

Den meisten wird Soundsteer nichts sagen, doch es ist eine wirklich interessante Technologie. Denn hat der Galaxy Home mit Hilfe der Fernfeldmikrofoneerst einmal festgestellt wo sich der Nutzer im Raum aufhält bündelt Soundsteer die Audiosignale in genau diese Richtung. Ob das nur als Konzept interessant ist oder sich auch in der Praxis bewährt zeigt sich erst nach den ersten Tests.#

4 – Spotify Ready

Samsung und Spotify sind eine Partnerschaft eingegangen um sicherzustellen, dass Spotify auf dem Samsung Galaxy Home optimal läuft. Per Sprachbedienung kann sich der Nutzer einzelne Songs, Playlisten oder Alben ganz einfach abspielen lassen.

Doch was ist mit anderen Streaming-Services?

Denn die gibt es fast wie Sand am Meer, Google Play Music, Tidal oder Apple Music. Doch ob Samsungs smarter Lautsprecher alle unterstützen wird ist noch völlig unklar. Was auf jeden Fall funktionieren soll ist Musik über das Smartphone über Bluetooth auf dem Galaxy Home wiederzugeben.

5 – Wie clever ist Bixby?

Samsungs smarter Assistent ist bereits seit letztem Jahr auf allen Smartphone intergriert, doch gegenüber seiner direkten Konkurrenz Alexa und Google zeigte er sich nicht ganz so smart. Zwar kann er Fragen beantworten, Smart Home Geräte steuern und Musik spielen, wie gut Bixby aber wirklich ist muss sich erst zeigen.

Gerüchten zufolge wird der Samsung Glaxy Home über Bixby 2.0, einen weiterentwickelten und intelligenteren Assistenten verfügen, doch bisher ist das nicht bestätigt.

6 – Release leider unbekannt

Zwar hat Samsung in der letzten Woche in New York den Galaxy Home vorgestellt, nähere Details wurden jedoch nicht verraten. Weder das Veröffentlichungsdateum noch der Preis ist bisher bekannt. Nähere Details möchte Samsung erst auf der Entwicklerkonferenz bekanntgeben, die ist allerdings erst im November. Es kann also noch eine ganze Weile dauern, bis Samsungs Galaxy Home wirklich im Wohnzimmer stehen kann.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. A. Kugler sagt:

    Samsung ist etwas spät bei der Party, könnte aber aufgrund seiner Technikmacht das eine oder andere bewegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.