Safe-T mini – Hardware Wallet für Kryptowährungen

Trotz des Kurstiefs aller Kryptowährungen in den letzten zwei Monaten, sind die neuen Währungen in aller Munde. Da wegen des Bitcoin-Allzeithochs im Dezember auch besonders viele Menschen in Kryptowährungen investiert haben, die sich mit dem Thema bisher wenig auseinandergesetzt haben, ist es wichtig auch an die Sicherheit zu denken.

Denn die besondere Stärke, die Anonymität, der Kryptowährungen ist gleichzeitig auch eine enorme Gefahr. Hat sich durch eine Sicherheitslücke oder einen Virus ein Hacker ersteinmal Zugang zur eigenen Wallet verschafft, sind die eigenen Coins spurlos und unwiederbringlich verloren. Neben den so genannten Paper-Wallets, bei denen die eigene Wallet nur auf Papier und vollkommen offline existiert, ist auch der Markt für Hardware-Wallets, spezielle USB-Sticks die mit besonderen Sicherheitsfunktionen ausgestattet sind, gewachsen.


Safe-T mini – Hardware Wallet von Archos

Der französische Hersteller Archos bringt nun einen besonders günstigen “Cold Storage” auf den Markt, der viele Sicherheitsfunktionen bietet um Eure Wallet vor fremden Zugriffen zu schützen. Geeignet ist der Safe-T mini für folgende Kryptowährungen:

  • Bitcoin
  • Bitcoin Cash
  • Dash
  • Litecoin
  • Zcash

Weitere Cryptowährungen werden in naher Zukunft nach dem Release noch hinzugefügt. Zusätzlich ist der Safe-T mini kompatibel mit den gängigsten Softwarelösungen wie Electrum, Ethereum, GreenAddress/Greenbits, MyCrypto, und Mycelium.


Der Hardware Wallet von Archos generiert und sichert die privaten Schlüssel offline direkt auf dem Gerät und ist so vor Hackerangriffen geschützt. Auch die Transkationen können offline, direkt auf der Wallet ausgeführt werden, das integrierte Display zeigt alle Informationen zur Transkation und benötigt die Freigabe des Nutzers durch einen 4- bis 9-stellige PIN-Code. Erst die physikalische Bestätigung durch den Druck auf einen integrierten Knopf wird die Transaktion wirklich freigegeben.

Sollte der Safe-T mini einmal gestohlen werden, oder einen technischen Defekt aufweisen, kann dank eines Recovery-Seeds auf ein Backup der Coins und Wallets zurückgegriffen werden.

Ein besonderer Augenmerk wird auch auf die Sicherheit bei der Produktion gelegt, denn die Archos Wallet wird in Frankreich, somit der EU, produziert.

Erhältlich sein wird der Safe-T mini ab Juni 2018 für unter 50,- Euro , wer schon mal einen Blick auf die Technik werfen möchte, kann dies auf dem diesjährigen MWC 2018 (Halle 6, Stand B60) tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.