Preview: Viewsonic M1 Portabler LED Beamer

Zwar wartet in diesem Jahr keine Fußballweltmeisterschaft auf uns, aber auch in diesem Jahr locken wieder sportliche Großereignisse alle Fans in die Wohnzimmer und Gärten. Und wie könnte man besser gemeinsam die Handball-WM oder die Europaspiele geniessen als zusammen mit Freunden? Doch immer nur im stickigen Wohnzimmer zu sitzen wird, gerade im Sommer, auch langweilig. Warum also dieses Jahr das Rudelgucken nicht mal in den Garten oder auf die Terrasse verlegen? Möglich macht das der Viesonic M1, ein portabler LED Beamer mit WVGA Auflösung und 3 Watt Sound von harman/kardon.

Bevor wir Euch in diesem Monat einen gründlichen Test des Viewsonic M1 liefern, stellen wir Euch den Beamer in einer Preview vor.

Preview: Viewsonic M1 LED Beamer

 

Der Viewsonic M1 ist ein portabler LED-Beamer der neuesten Generation. Durch sein innovatives Design lassen sich die Bilder aus fast jedem Winkel auf die Wand, Decke oder eine andere helle Fläche projizieren. Um eventuelle Verzerrungen auszugleichen verfügt der M1 LED-Beamer über eine automatische Trapezkorrektur.

Die Auflösung ist mit WXVGA und 854×480 Pixeln für Sport oder einen Film mit Freunden mehr als ausreichend. Damit auch schnelle Bewegungen nicht flackern oder verzerrt wirken verfügt der Viewsonic M1144 Mhz Tripple Flash. Die Helligkeit ist mit 250 Lumen und einem 12000:1 Kontrast gut für leicht abgedunkelte Räume oder den frühen Abend geeignet.

Bis zu 100 Zoll Diagonale

Die Größe der Projektionsfläche ist natürlich abhängig von der Distanz zwischen Beamer und Leinwand. Bei 1,6 Metern sorgt der M1 für ein 60 Zoll Bild, hat man etwas mehr als 2,5 Meter Platz kann man satte 100 Zoll geniessen.

Damit aber auch die Action nicht zu kurz kommt, verfügt der M1 neben dem sehr coolen Design über Lautsprecher von harman/kardon, die laut Viewsonic für lebendige Höhen, ausbalancierte Mitten und einen kräftigen Bass sorgen. Zusammen mit dem virtuellen Raumklang, dürfte der Sound anderen Beamern in dieser Preisklasse deutlich überlegen sein.

Vielfältige Anschlüsse

Damit man Filme, Serien und Streaming auch genießen kann, bietet der Viewsonic M1 vielfältige Anschlussmöglichkeiten. Bilder gelangen entweder über HDMI, USB Typ C, USB oder eine microSD auf den M1. Wer mag, kann auch den internen Speicher mit knapp 16GB nutzen um seine Lieblingsfilme direkt dort zu speichern. Wer es lieber drahtlos mag, kann den M1 über drahtlose HDMI-Dongles mit seinen Lieblingsinhalten füttern.

Kompakt und langlebig

Dank des kompakten Designs von 14,6 x 12,6 Zentimetern bei einer Dicke von nur 4 Zentimetern passt der M1 in jede kleine Tasche und fällt dank des Gewichtes von 750 Gramm auch nicht sonderlich schwer ins Gewicht. Die LED-Technik ist wesentlich wartungsfreundlicher als reguläre Beamer und kann bis zu 30.000 Stunden für bewegte Bilder sorgen.

Preisbrecher unter den portablen Beamern

Obwohl der Viewsonic M1 fast alles mitbringt, was mich sich für einen mobilen Beamer wünscht, ist er preislich ein Highlight. Unter 300 Euro sind für 30.000 Stunden Filmgenuss und Sound von harman/kardon wirklich günstig.



ca. 279,00 Euro

Matthias Bojar

Hi - Ich bin Matthias. Ich interessiere mich für alles was einen Stecker hat. Gadgets finde ich wahnsinnig spannend und blogge deshalb regelmäßig für Euch aktuelle Smartphones und andere spannende News.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.