Microsoft testet neues Feature in Windows 11: Die Widgets sind zurück!

0
510

Neben iOS und Android stellt Windows noch immer eines der wichtigsten Betriebssysteme für internetfähige Geräte dar. Kein Wunder also, dass die Hersteller immer wieder neue Updates für ihre Software auf den Markt bringen. Denn nur wer seine Software auf dem aktuellsten Stand hält, kann die Nutzung alltäglicher Dinge wie Online Banking oder den Besuch im casino Ice auch tatsächlich realisieren. In der aktuellsten Version des Betriebssystems von Microsoft, Windows 11, werden aktuell wieder die sogenannten Desktop-Widgets erprobt. Wir liefern alle Informationen, die Nutzer zu diesem Thema wissen müssen!

Widgets: Nützliche Hilfsmittel auf dem Desktop

Bevor wir zu den Informationen der neuesten Features in Windows 11 kommen, wollen wir zunächst den Begriff der Widgets klären. Diese entpuppen sich vor allem auf mobilen Geräten mit dem Betriebssystem Android als nützliche Hilfsmittel. Besonders beliebt sind vor allem Widgets von Kalendern oder Apps, welche sich auf die Bekanntgabe des aktuellen Wetters spezialisiert haben. Hierbei werden relevante Informationen in einem kleinen Bildschirm angezeigt, welche über dem Desktop eingeblendet werden.

Die Widgets sind in der Regel in mehreren Größen verfügbar und bieten je nach Kapazität entsprechende Daten zur Ansicht an. Mit einem Klick auf das entsprechende Widget öffnet sich zudem im Normalfall eine verlinkte Webseite des entsprechenden Anbieters. Damit wurde es auch für verschiedenste Drittanbieter möglich, eigene Widgets erstellen und somit auch anbieten zu können. Mittlerweile gibt es – vor allem für Android Smartphones – unzählige Arten von solch kleinen Fenstern, die dem Nutzer auf kleinem Raum maximale Informationen bieten.

Testphase bei Windows 11 im Schneckentempo

Auch in Windows 11 soll es künftig die Möglichkeit geben, dank der Widgets über solch schnelle Daten überblicken zu können. Allerdings gibt es zunächst nur ein einziges Widget, welches auf dem Desktop von der aktuellsten Version von Windows 11 zu sehen sein wird: Die Schnellsuche im hauseigenen Browser Microsoft Edge. Um eigene Anliegen durch die Suchmaschine klären zu lassen, ist es künftig also nicht mal mehr notwendig, die entsprechenden Klicks zum öffnen des Browser durchzuführen. Schließlich befindet sich mit dem neuen Widget von Windows 11 gleich auf dem oberen Bereich des Desktops eine Möglichkeit, die Schlagwörter für die nächste Suche einzugeben und mit einem entsprechenden Klick zu bestätigen.

Es gibt also wieder die Chance, dank Einblendungen auf dem Startbildschirm die Nutzung am eigenen Computer vereinfachen zu können. Vorerst ist dies jedoch – wie bereits genannt – nur mit der Suche in der hauseigenen Suchmaschine möglich. Fans warten allerdings schon jetzt ungeduldig darauf, dass eine flächendeckende Nutzung von Widgets in Windows wieder ermöglicht wird.

Vorerst nur als Experiment

Die Verantwortlichen hinter der Einführung von Widgets in Windows 11 betonten jedoch ausdrücklich, dass es sich zunächst lediglich um ein Experiment der Entwickler handelt. Somit kann es in einigen Regionen auch der Fall sein, dass die Nutzung der Widgets noch gar nicht möglich ist. Erst in einer weiteren Phase sollen bei entsprechendem Erfolg weltweit entsprechende Funktionen verfügbar gemacht werden.

Ein Experiment im kleinen Rahmen könnte ebenfalls erklären, warum zunächst nur ein einziges Widget eingefügt wird. Schließlich können die Betreiber somit zunächst auf Nummer sicher gehen, dass die Neuerung auch tatsächlich bei den Verbrauchern ankommt. Sollte die Zufriedenheit als positiv ausgewertet werden, können in Zukunft weitere Widgets hinzugefügt werden. Womöglich steht dann auch wieder Drittanbietern die Option offen, ein entsprechendes Anzeigefeld auf den Homebildschirm projizieren zu können.

Große Chance für Drittanbieter

Die Möglichkeiten, wie solche Widgets in Windows 11 durch Drittanbieter gestaltet werden könnten, scheinen schier grenzenlos. Die digitale Welt wächst stetig voran und bietet daher etliche Überraschungen. Schon seit einigen Jahren können Widgets auf Smartphones für einen schnelleren Umgang im Alltag sorgen. Es ist dabei kaum vorstellbar, welche Vorteile Widgets auf dem aktuellsten Betriebssystem von Mega-Konzern Microsoft mit sich bringen könnten. Zwar werden selbstverständlich auch die klassischen Features wie Kalender oder Wetterberichte zurückkehren, dennoch warten bei großflächiger Einführung von Widgets in Windows 11 mit Sicherheit auch einige Überraschungen auf uns.

Wir können uns dabei sehr gut vorstellen, dass in Zukunft vor allem Online-Dienstleister versuchen werden, durch Widgets auf sich aufmerksam zu machen. Vor allem Newsportale können durch die kleine Anzeige mit interessanten Texten zum Klick auf die eigentliche Webseite animieren und dadurch mit der dort platzierten Werbung Geld verdienen. Der große Vorteil für die Unternehmen: Wer ein seriöses Widget erstellt, zahlt dafür kaum Kosten. Es liegt also einzig und allein daran, wie dieses vermarktet wird, um ausreichend Nutzer gewinnen zu können. In jedem Fall können sich die Nutzer vom Betriebssystem Windows 11 also auf die kommende Zeit freuen. Bei einer erfolgreichen ersten Testphase dürfte es schon in naher Zukunft Widgets für Jedermann geben. Und das sowohl von Windows selbst, als auch von Drittanbietern, die uns mit ihren Features überzeugen können.

Microsoft testet neues Feature in Windows 11: Die Widgets sind zurück! 1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein