Kleine Kraftpakete: Die Mini-PCs der Beelink EQ12 Serie im Test

0
457
''

Die Firma Beelink hat sich in den letzten Jahren als Hersteller von kompakten und dennoch leistungsstarken Mini-PCs etabliert.

Die Mini-PCs von Beelink zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Sehr kompakte Bauform
  • Moderne Prozessoren wie Intel Core oder Celeron
  • DDR5 RAM mit hohen Taktraten
  • M.2 NVMe SSDs als schneller Massenspeicher
  • Anschlüsse wie HDMIUSB-C und Ethernet

Dadurch sind die Mini-PCs von Beelink sowohl für den Office-Betrieb als auch für Multimedia-Anwendungen in Büro und Home-Office gleichermaßen geeignet.

Einige typische Einsatzszenarien für Beelink Mini-PCs:

  • Office-PC
  • Home-Office-Rechner
  • Multimedia-PC für Streaming und Unterhaltung
  • Mini-Server, z.B. als NAS
  • Steuergerät für Heimautomation

Mit ihren verschiedenen Modellen deckt Beelink preislich ein breites Spektrum ab. Die Ausstattung mit unterschiedlichen Intel-Prozessoren ermöglicht den Einsatz für verschiedene Anwendungsfälle:

ModellProzessorRAMPreis
EQ 12Intel Celeron8/16GBab 240€
EQ12Intel N10016GBab 280€
EQ12 ProIntel Core i316GBab 350€

Im folgenden Artikel werden wir uns einige Modelle der EQ12-Serie von Beelink genauer anschauen.

Beelink EQ12 Modelle

Kleine Kraftpakete: Die Mini-PCs der Beelink EQ12 Serie im Test 1

Beelink bietet in der EQ12 Produktserie aktuell 3 Modelle an, die sich in Prozessor, Arbeitsspeicher und weiteren Details unterscheiden.

Beelink EQ 12

Das Einstiegsmodell Beelink EQ 12 wird von einem Intel Celeron N100 Prozessor angetrieben. Der Celeron N100 basiert auf der neuen Intel-Architektur Alder Lake und bietet 4 Kerne, die mit bis zu 3,4 GHz takten.

Für die Grafik ist die Intel UHD Graphics integrierte GPU zuständig. Der Arbeitsspeicher umfasst wahlweise 8 GB oder 16 GB DDR5 RAM mit hohem 4800 MHz Takt. Als Massenspeicher dient eine M.2 NVMe SSD mit bescheidenen 128 GB oder 256 GB Kapazität.

B0BYZ3JC3D

Die Anschlüsse des EQ 12 sind sehr umfangreich und machen den Mini-PC zu einer sehr flexiblen Lösung:

  • 2x HDMI 2.0 für die Bildausgabe
  • 1x USB Typ-C 3.1 mit DisplayPort Funktion
  • 3x USB 3.1 Typ A
  • WLAN 6 und Bluetooth 5.2 für kabellose Verbindung
  • 2x 2,5 Gigabit LAN für besonders schnelles Netzwerk

Mit diesem Anschluss-Setup kann der kleine EQ 12 Mini-PC problemlos an bis zu 3 Monitore angeschlossen werden. Dank der schnellen 2,5Gb LAN-Ports eignet er sich auch ideal als Server, beispielsweise als kleiner NAS.

Die kompakten Abmessungen von nur 12 x 11 x 4 cm machen den EQ 12 zu einer platzsparenden Lösung, die nahezu überall seinen Platz findet. Er kann dank der mitgelieferten Halterung auch praktisch auf der Rückseite eines Monitors montiert werden.

Insgesamt ist der EQ 12 damit ein sehr flexibler und günstiger Mini-PC für alltägliche Aufgaben wie Office, Surfen und Video-Streaming. Dank der soliden Leistung des Intel Celeron N100 Prozessors sind auch anspruchsvollere Anwendungen kein Problem.

Beelink EQ12

Eine Stufe höher positioniert sich der Beelink EQ12 Mini-PC. Er wird von einem neuen Intel N100 Quad-Core Prozessor mit einer maximalen Turbo-Taktrate von 3,4 GHz angetrieben.

Beim Arbeitsspeicher setzt Beelink auf einen 16 GB großen DDR5 Riegel mit 4800 MHz Taktrate. Der interne Massenspeicher fasst ebenfalls 16 GB RAM und besteht aus einer NVMe SSD mit 500 GB Kapazität.

Auch der EQ12 punktet mit einer Fülle an Anschlüssen:

  • 3x USB 3.1 Typ A
  • 1x USB Typ-C 3.1 mit DisplayPort
  • 2x HDMI 2.0
  • 2x 2,5 Gigabit LAN
  • WLAN 6 und Bluetooth 5.2

Damit lassen sich wie beim EQ 12 bis zu 3 Monitore anschließen. Die Verarbeitung ist solide, das Gehäuse besteht aus strapazierfähigem Kunststoff. Mit den Abmessungen von 12 x 11 x 4 cm ist der EQ12 ähnlich kompakt wie das Einstiegsmodell.

B0BYZ3JC3D

Der EQ12 mit dem Intel N100 Prozessor ist etwas flotter als der EQ 12 und bietet dank des größeren SSD-Speichers von 500 GB auch genügend Platz für Daten und Anwendungen. Er ist damit der ideale Begleiter für alle alltäglichen Aufgaben im Home-Office oder Büro.

Preislich ordnet er sich mit rund 250€ über dem EQ 12 an, bietet für den Aufpreis aber spürbar mehr Leistung und Speicherplatz.

Beelink EQ12 Pro

An der Spitze der EQ12-Serie positioniert Beelink den EQ12 Pro. Als Prozessor kommt hier der stärkere Intel Core i3-N305 zum Einsatz, der mit seinen 4 Kernen und 8 Threads noch einmal mehr Power bietet.

Der Prozessor taktet mit bis zu 3,8 GHz und wird von einer Intel UHD Graphics Xe GPU mit 32 Execution Units unterstützt. Der 16 GB große DDR5 RAM taktet ebenfalls mit flotten 4800 MHz.

Als Massenspeicher ist eine 500 GB große NVMe SSD verbaut. Die Anschlüsse entsprechen weitestgehend dem EQ12, bieten also unter anderem 2x HDMI 2.0, 1x USB-C 3.1 und 2x 2,5Gb LAN.

Abgerundet wird die Ausstattung durch ein vorinstalliertes Windows 11 Pro. Damit ist der EQ12 Pro sofort ohne weitere Installation einsatzbereit.

Die kompakten Abmessungen von 12 x 11 x 4 cm entsprechen wiederum den anderen EQ12 Modellen. Mit der hocleistungsfähigen Ausstattung aus Intel Core i3, großem SSD-Speicher und 16 GB RAM DDR5 ist der Pro jedoch die beste Wahl für anspruchsvolle Office- und Multimedia-Aufgaben.

Er eignet sich auch für aufwändige Bild- und Videobearbeitung. Einzig für moderne 3D-Spiele ist die integrierte Grafikeinheit etwas unterdimensioniert.

Preislich ordnet sich der EQ12 Pro mit rund 350€ am oberen Ende ein. Er bietet für den Aufpreis noch einmal mehr Leistung und ist damit die EQ12-Variante für anspruchsvollere Anwender.

Gemeinsamkeiten der Modelle

Trotz der Unterschiede bei Prozessor, RAM und Speicherplatz haben die EQ12 Modelle viele gemeinsame Merkmale:

  • Sehr kompaktes und platzsparendes Design mit 12 x 11 x 4 cm Abmessungen
  • Moderne Anschlussvielfalt mit HDMI, USB-C und 2,5Gb LAN
  • Unterstützung für bis zu 3 Monitore
  • WLAN 6 und Bluetooth 5.2 für kabellose Konnektivität
  • Solide Verarbeitung und hochwertige Materialien
  • Optional erhältliche Mounting-Kits für die Montage am Monitor

Durch diese Gemeinsamkeiten eignen sich alle Modelle sehr gut als kompakter Office-PC oder Multimedia-Rechner für Büro und Home-Office.

Die Stärken der einzelnen Modelle liegen im Wesentlichen in der Prozessor- und Speicherausstattung:

  • EQ 12 – günstigster Einstieg ab 240€
  • EQ12 – mehr Power und Speicher ab 250€
  • EQ12 Pro – beste Leistung für anspruchsvolle Aufgaben ab 350€

So findet bei der EQ12 Serie jeder Anwender den passenden Mini-PC – ob Einsteiger oder Profi.

Fazit

Die Mini-PC Modelle der Beelink EQ12 Serie überzeugen durch ihr platzsparendes Format bei gleichzeitig hoher Leistung. Sie eignen sich ideal für alle gängigen Office-, Multimedia- und Home-Office-Anwendungen.

Dank der Auswahl zwischen Intel Celeron, Pentium und Core i3 Prozessoren findet jeder Anwender die passende Leistungsstufe. Die Ausstattung mit modernem DDR5 RAM, NVMe SSDs und Anschlüssen wie HDMI, USB 3.1 Typ-C und 2,5Gb LAN ist bei allen Modellen auf dem aktuellen Stand der Technik.

Insgesamt sind die EQ12 Mini-PCs von Beelink eine empfehlenswerte Wahl als kompakter und dennoch leistungsfähiger Desktop-Rechner für Büro, Home-Office oder als Mini-Server. Die hohe Verarbeitungsqualität und der günstige Einstiegspreis ab 240€ sprechen ebenfalls für die Beelink EQ12 Modelle.

Kleine Kraftpakete: Die Mini-PCs der Beelink EQ12 Serie im Test 2

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein