Chuwi Tablets im Test – Wie gut kann günstig sein?

Chuwi ist ein Hersteller von Tablets und Smartphones, der bei uns immer bekannter wird. Grund für uns mal drei Chuwi Tablets von hochwertig bis günstig unter die Lupe zu nehmen. Bei GearBest läuft dazu im Moment eine Chuwi-Promotion bei der drei Modell vergünstigt zu haben sind.

Chuwi Hi12 mit Windows 10 und Android

Chuwi HI12 Test TabletIn der oberen Preisklasse liegt das Chuwi Hi12. Das 12 Zoll große Tablet hat eine Auflösung von 2160×1440 Pixeln (2k Retina Display) und wirklich gute Hardware unter der Haube. Der Intel Z8300 Cherry Trail Prozessor hat 4x 1,84 Ghz, die von 4GB RAM unterstützt werden. Integriert ist zusätzlich eine HD Graphics Card der 8. Generation mit 500Mhz. Zusätzlich gibt es 64 GB Speicher und einen Slot für micro SD-Karten. Von den 64GB ist natürlich weniger nutzbar, da direkt zwei Betriebssysteme installiert sind.
Das wirklich gute Display hatte ich ja schon erwähnt. Es ist mit 400 Lumen sehr hell, hat satte Farben und nutzt die IPS-Technik. Ist somit also auch in der Sonne gut ablesbar.
Die Verarbeitung macht auch echt was her. Das Gehäuse ist ein so genannter Unibody, der aus Aluminium besteht. Das sieht nicht nur klasse aus, sondern leitet auch die Wärme gut ab.

Als Betriebssysteme nutzt das Chuwi Hi12 sowohl Android 5.1 als auch Windows 10.1 im DualBoot. Man also beim booten entscheiden welches OS man gerne nutzen möchte. Dank der guten Hardware läuft Windows 10.1 sehr flüssig.

Insgesamt ist das Chuwi Hi12 ein wirklich tolles Tablet zu einem sehr fairen Preis von knappen 250$.

Chuwi HiBook 2 in 1

Chuwi HiBook TestGanz ähnliche Hardware hat das Chuwi HiBook, das als Tablet, mit Windows 10 und Android 5.1 als Betriebssystem daherkommt. Mit 10,1 Zoll etwas kleiner als das Hi12, löst aber dank 1920×1080 Pixeln auch noch sehr gut auf. Als Prozessor ist ebenso wie beim Hi12 ein Intel Z8300 mit bis zu 1,84 Ghz und 4 GB RAM verbaut. Auch der Speicher von 64GB und der SD-Slot sind identisch.
Spannend ist es, dass HiBook mit der speziellen Tastatur die man anklemmen kann zu nutzen. Damit wird das HiBook zu einer wirklich günstigen Ultrabook Alternative mit einem DualBoot OS. Windows 10 läuft ebenso flüssig wie beim Hi12, da hier ja die Auflösung etwas neidriger ist.
Die Verarbeitung ist fast so gut wie beim Hi12, Aluminium Gehäuse, kratzfestes Display und interne Lautsprecher.

Wer also mit einem etwas kleineren Display leben kann bekommt mit dem HiBook ein solides und gut verarbeitetes DualBoot Gerät für knappe 180$.

Chuwi Vi8 plus

Chuwi Vi8 plus TestDas Low-Budget Modell in unserem Vergleich ist das Chuwi Vi8 plus Tablet. Doch natürlich hat der günstige Preis auch günstigere Hardware als Folge. Trotzdem ist das Chuwi Vi8 plus ein wirklich gutes Tablet.
Als erstes fällt dies beim Display mit 8 Zoll aus. Dies ist wesentlich kompakter und kommt daher auch mit einer Auflösung von 1280×800 Pixeln aus. Natürlich nutzt es auch die aktuelle IPS-Technik und ist angenehm hell und Blickwinkelstabil.
Der Intel ZX8300 ist wie beim Hi12 und HiBook mit bis zu 1,84Ghz getaktet, wird hier allerdings mit 2GB RAM ergänzt. Auch der Speicher ist mit 32GB etwas geringer. Da hier allerdings nur Windows 10 und kein Android installiert ist, ist trotzdem noch einiges an Speicher frei.

Wer es etwas kompakter mag und mit weniger RAM zurecht kommt, der bekommt mit dem Chuwi Vi8 plus für nur 87$ ein wirklich gut ausgestattes Tablet.

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. Martin sagt:

    Also bevor ich diesen Artikel gelesen habe, hat mir der Name “Chuwi” mal überhaupt nichts gesagt. Aber jetzt bin ich wieder ein Stück weit schlauer geworden.

    Ehrlich gesagt klingt das ganze sehr vielversprechend und qualitativ echt nicht schlecht für den Preis.

  1. 11. Mai 2016

    […] Windows 10 und das alles zum mitnehmen und für unterwegs. Vor kurzem hatten wir Euch schon das Chuwi HiBook mit Windows 10 vorgestellt, heute möchten wir Euch auch noch das Cube iWork 10 und das Cube […]

  2. 20. Mai 2016

    […] einigen Tagen hatten wir Euch das Chuwi HiBook 2 in 1 schon im Rahmen unseres Überblicks zu den aktuellen Chuwi Tablet PCs vorgestellt. Das HiBook kam bei Euch so gut an, dass wir es Euch heute etwas ausführlicher […]

  3. 13. Juni 2016

    […] ein Gerät interessiert sollte schnell zuschlagen. Im Angebot sind, unter anderem, das Chuwi Hi12, das wir hier schon vorgestellt haben, das Chuwi HiBook, das wir ebenfalls kurz getestet haben, sowie Tablets wie das Teclast X3 pro, das […]

  4. 18. August 2016

    […] Tablet des Herstellersd Chuwi. Wir hatten es Euch schon einmal ganz kurz in unserem Artikel „Chuwi Tablets im Test – Wie gut kann günstig sein?“ vorgestellt und waren durchweg positiv überrascht worden. Jetzt ist das Hi12 nochmal im […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.