Cerambot – 3D-Drucker für Keramik und Ton

3D-Drucker gibt es ja mittlerweile für sehr viele Materialien – etwas exotisch und ungewöhnlich ist aber der Cerambot, denn er druckt mit Ton. So lassen sich Vasen, Teller oder andere keramische Objekte herstellen. EIgentlich eine clevere Idee, wenn auch nicht ganz neu, denn mitte 2017 gab es schon mal eine Kickstarter-Kampagne, die einen 3D-Drucker für Ton finanzieren wollte. Doch der ClayXYZ wurde trotz erfolgreicher Finanzierung nie realisiert.

Jetzt möchte sich ein neuer Hersteller an einem 3D-Druck für Keramiken versuchen und startet in kürze den PreSale. Der Cerambot ist in verschiedenen Varianten erhältlich. Die günstigste ist der blosse Extruder, der auf die meisten handelsüblichen FDM 3D-Drucker passen soll. Wer lieber ein komplettes Set haben möchte kann natürlich den Cerambot auch als fertigen Drucker inklusive Extruder kaufen.


Laut Hersteller funktioniert der Druck mit nahezu jedem handelsüblichen Ton, der überall günstig zu haben ist. Das Geheimnis ist der spezielle Extruder, der über einen Motor den Ton aus dem Extruder drückt. Das fertige Obejkt muss dann enetweder gebrannt werden, oder falls spezieller Ton zur Lufttrocknung verwendet wurde noch einige Zeit Trocknen.

Ein spannendes Konzept, dass hoffentlich auch funktioniert. Erhältlich ist der Cerambot ab dem 19.11.2018, mit einem Starter-Rabatt von 50 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.