GINGIUM Erfahrungsbericht

Unsere Erfahrungen mit Gingium und Gingium extra oder intens bei der Behandlung von Ohgeräuschen, Schwindel und mangelnder Gedächtnisleistung möchten wir für Sie in diesem Beitrag zusammenfassen.

Gingium, produziert und vertrieben von Hexal, ist ein Medikament, dass als Hauptwirkstoff Ginkgo enthält. Dieser wird seit Jahrzehnte traditionell zur Verbesserung der Gedächtnisleistung, bei Schwindel und auch bei Ohrgeräuschen eingesetzt. Auch Tebonin wird bei diesen Beschwerden eingesetzt und enthält ebenfalls Ginkgo.

Wie wirkt Gingium?

In Gingium ist, je nach Darreichungsform zwischen 40mg und 240 mg Ginkgo biloba Trockenextrakt enthalten. Dieser Extrakt enthält viele Ginkgolide und Terpenlactone. Ginkgospezialextrakte werden nach einer Klassifikation der WHO zu den so genannten Antidementive gezählt, die zur Behandlung von Demenz dienen.Dabei ist eine hohe Dosierung des Extraktes besonders wichtig.

Extrakte des Ginkgo können somit bei der Behandlung von

  • Leistungsstörungen
  • Gedächtnisstörungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Schwindel
  • Ohrensausen
  • Kopfschmerzen

eingesetzt werden.

Zahlreiche Studien (hier eine Übersicht) zeigen als Wirkungen von Ginkgo Spezialextrakten, wie auch in Gingium, eine Neuroprotektion, Verbesserung der Gedächtnisleistung, verbesserte Neurotransmission und Steigerung der Durchblutung sowie eine Verbesserung der Fließeigenschaften des Blutes.

Diese Wirkung wird durch Gingium durch die enthaltenen Flavonoide, die Radikalenfänger Eigenschaften haben und bei Entzündungen hilfreich sein können. Auch haben Ginkgo-Extrakte Einfluss auf die Genexpression von mindestens 155 Genen, darunter Gene die für antioxidative Enzyme und DNA-Synthese und Reparatur zuständig sind.

Gingium Erfahrungen

Das alles klingt sehr theoretisch, eine Wirkung ist allerdings durch mehrere Studien belegt. Doch welche Erfahrungen machen Patienten mit Gingium bei Ohrgeräuschen, Tinnitus und Schwindel?

  • Bei Sanego wird die leichte Anwendung und gute Verträglichkeit gelobt, die Wirkung von Gingium  ist jedoch bei einigen Patienten umstritten.Bei Schwindel durch Morbus Meniere, so berichtet ein Patient, haben ihm Gingium Tropfen geholfen. *
  • Bei Gute Frage werden die vielen Studien erwähnt und auch eine gute Wirkung bei Konzentrationsschwäche. *
  • Auch bei medpex berichten Patienten von guter Wirkung bei Ohrensausen und Konzentration. *
  • Im Hashimoto Thyreoiditis Forum wird die Wirkung von Ginkgo bei Ohrensausen diskutiert. Empfohlen wird hier Tebonin, das jedoch wie Gingium auf Ginkgo basiert. *
  • Gute Erfahrungen machen auch Nutzer von Mytinnitus mit der Behandlung von Tinnitus mit Gingium. *

Wie wird Gingium eingenommen? Gibt es Nebenwirkungen?

Gingium gibt es in verschiedenen Dosierungen sowohl als Tabletten oder Tropfen. Diese werden, je nach Anwendungsgebiet 2-3 mal täglich eingenommen.

Nebenwirkungen bei Ginkgo Spezialextrakten sind nicht sehr häufig, es wird jedoch von gelegentlichen Sprachstörungen, allergischen Reaktionen oder leichten Magen-Darm Beschwerden berichtet.

Welche Alternativen gibt es zu Gingium?

Grundsätzlich gibt es einige andere Mittel, die auch Ginkgo Spezialextrakt enthalten, so zum Beispiel Tebonin, Gingobeta,Ginglioba oder auch Sonosan.

Oft gesuchte Begriffe:

gingium erfahrungsberichte (21) gingium 240 erfahrungsberichte (1) gingium bewertung (1) gingium tinnitus (1) gingium wirkung (1)

Das könnte dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Christian sagt:

    Solche Ginko-Präperate werden häufig von Ohrenärtzen verschrieben. Ich hatte wahrscheinlich stressbedingt ein Geräusch im Ohr, das auch ca. 2-3 Wochen blieben. Man nimmt dann diese Tablette, dazu viel Wasser, was auch das Blut verdünnt. Dann bin ich noch 3 Tage kurz verreist, um abzuschalten.

  1. 27. September 2016

    […] man es weiterhin mit einem Gingko Extrakt versuchen so Gingium, Gingobeta,  Ginglioba oder Sonosan. Auch ist Ginkgo-Extrakt ohne Markennamen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.