Strom satt: Aukey 20000mAh Powerbank im Test

Viele Gadgets benötigen – jede Menge Strom! Daher ist es wichtig auch unterwegs immer genug Saft für Smartphone, Kamera, Bluetooth-Kopfhörer und Co dabei zu haben. Von Aukey gibt es jetzt eine 20.000mAh Powerbank zu einem günstigen Preis. Von uns ein Grund die Stromquelle für unterwegs mal unter die Lupe zu nehmen.

Die Aukey 20.000mAh Powerbank wird, wie fast alle Produkte von Aukey in einer schicken und schlichten Verpackung aus Pappe geliefert. Neben der eigentlichen Stromquelle befinden sich im Lieferumfang noch ein USB-Kabel und eine kurze Anleitung.

Sie ist mit etwa 400g nicht ganz leicht, bietet dafür aber auch eine gute Verarbeitung aus leicht angerautem Kunststoff und natürlich jede Menge Leistung. Insgesamt ist die Verarbeitung für den Preis sehr hochwertig und stabil. An der Vorderseite befinden sich zwei USB-Ports mit je 2,4A, werden beide gleichzeitig genutzt liegt die maximale Leistung bei 3,4A. Zum nachtanken der Powerbank kann man entweder einen micro USB-Anschluss oder auch ein Lightningkabel nutzen.

Ob die Powerbank gerade voll oder eher leer ist, zeigt sie euch über eine LED, die im Powerknopf oben sitzt. Leuchtet die LED weiss, ist noch mindestens 70% Ladung enthalten, bei grüner LED sind noch 30-70% Ladung vorhanden und bei roter LED solltet ihr bald mal wieder aufladen.

Für etwas Erleuchtung in dunklen Nächten sorgt eine kleine LED, die Ihr durch längeres drücken der Powertaste aktivieren könnt.

Mit den 20.000 mAh könnt Ihr Euer Smartphone mindestens viermal komplett aufladen und bekommt so einige Tage mehr Laufzeit. Dank der hohen Leistung von 2,4A ist Euer Handy oder USB-Gadget innerhalb einer Stunde komplett aufgeladen. Nicht schlecht, oder?

Insgesamt macht die Aukey Powerbank einen qualitativ hochwertigen Eindruck und sorgt für jede Menge Strom für unterwegs. Für den Preis eine tolle Sache.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Erik sagt:

    Ich hab dieselbe Powerbank und bin bisher sehr zufrieden damit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.