PrimeBook von TrekStore: 13,3 Zoll Ultrabook mit FullHD Display

UltraBooks liegen dank kompakter Bauweise und stylishem Design voll im Trend. Mit dem neuen PrimeBook stellt TrekStore nun sein erstes UltraBook der neuen Premium-Line vor

Das PrimeBook ist sowohl in silber als auch in champagne erhältlich. Das Gehäuse ist komplett aus Aluminium gefertigt und lediglich 12,9mm dick. Ganz im Sinne der großen Vorbilder setzt TrekStore auch auf ein im Deckel eingebautes Logo.

In Sachen Hardware setzt TrekStore auf bewährte und hochwertige Bauteile. Erhältlich ist das PrimeBook in zwei Varianten:

Variante 1 • UVP 799€

  • Intel® Core™ M3-7Y30 Prozessor (bis zu 2,6 Ghz)
  • 4GB RAM
  • 128GB SSD
  • Intel® HD615 Grafikprozessor
  • mattes, 13,3 Zoll FullHD-Display mit IPS Technologie

Variante 2• UVP 999€ (128GB SSD) oder 1099€ (256GB SSD)

  • Intel® Core™ i5-7Y54 Prozessor (bis zu 3,2 Ghz)
  • 8GB RAM
  • 128GB oder 256GB SSD
  • Intel® HD615 Grafikprozessor
  • mattes, 13,3 Zoll FullHD-Display mit IPS Technologie

Beide Modelle verfügen über ein 13,3 Zoll großes IPS-Display mit FullHD-Auflösung von 1920×1080 Pixeln. Die IPS-Technologie sorgt für eine gute Farbwiedergabe und einen stabilen Betrachtungswinkel. Wer lieber einen eigenen Bildschirm nutzen möchte, kann dies über den USB Type-C Anschluss mit Power-Delivery und Display-Port Unterstützung problemlos tun.

Ebenso kann man über USB Type-C über einen Adapter verschiedene weitere Funktionen nutzen: Darunter HDMI, USB 3.0, sowie die Stromversorgung.

Obwohl die Primebooks sehr flach sind verfügen Sie über einen 3,5mm Klinkenanschluss über den Kopfhörer oder Boxen angeschlossen werden können. Zusätzlich hat TrekStore einen FingerPrint-Sensor verbaut, den man zum Login auch über Windows Hello nutzen kann.

Mein Fazit zum PrimeBook von TrekStore

Mit den neuen PrimeBooks steigt TrekStore in den interessanten und hochpreisigen Ultrabooks ein. Ob sie sich in Leistung und Verarbeitung mit der Konkurrenz messen können, wird sich in einem späteren Test zeigen müssen.

>> Erhältlich sind die neuen PrimeBooks ab sofort unter anderem bei Amazon.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. IT-Tekkie sagt:

    Danke dir für den Vergleihc. Ich habe mal eine Frage zu den Grafikkarten, meinst du die reichen für aktuelle Titel aus oder sollte ich stattdessen ein Gaming Notebook heranziehen? Kenne mich mit OnBoard Grafikprozessoren nicht so gut aus. Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.