Neu: Smarte Glühbirne mit Alexa Sprachsteuerung

Die intelligente Sprachsteuerung begeistert viele und macht die Heimautomation noch einfacher. Ein passendes Produkt bietet jetzt auch Hersteller TP-Link an, denn hinter den etwas sperrigen Produktnamen LB100, LB110, LB1200 und LB130 verbergen sich smarte Glühbirnen mit WLAN, die sich direkt über Amazons digitalen Assistenten Alexa steuern lassen. Anders als bei Hue und Co. braucht man für die TP-Link Glühbirnen keine Bridge. Was die smarten Birnen so können zeigen wir Euch in diesem Artikel.

 

Quelle: TP-Link

TP-Link Smarte Glühbirnen LB100 / LB110 / LB120 / LB130

Eines haben alle viere Modelle der Glühbirnen gemeinsam: Sie verfügen über WLAN (2,4 Ghz) und brauchen keinerlei Bridge. Bei den beiden kleineren Modellen LB100 und LB110 lässt sich die Helligkeit den eigenen Wünschen anpassen. Über den Sprachbefehl „Alexa, schalte das Licht im Wohnzimmer ein“ lassen sich die smarten Lampen einschalten und über „Alexa, reduziere die Helligkeit um 60%“ auch in der Helligkeit anpassen. Natürlich geht dies auch manuell über die KASA App des Herstellers. Beide Modelle unterscheidet die maximale Helligkeit, die LB100 schafft 600 Lumen bei 7W, die LB110 800 Lumen bei 10 Watt Leistung.

Wer dazu noch die Farbtemperatur einstellen möchte, sollte zur LB120 greifen. Hier lässt sich neben der Helligkeit auch die Farbtemperatur zwischen kühlen 6500K und warm-weissen 2500K stufenlos regeln. Über die KASA-App lassen sich ausserdem noch interessante Zusatzfeatures nutzen: Das Ein- und Ausschalten beim Betreten und Verlassen der Wohnung ist ja schon fast Standard bei den smarten Glühbirnen. Neu ist allerdings die Möglichkeit die Farbtemperatur des Lichtes an die Tageszeit anzupassen. Morgens sind das energiegeladene 6500K die munter machen, am Abend wird das Licht immer wärmer und beruhigneder, bis hin zu warm-weissen 2500K.

Soll es etwas bunter sein, bietet sich das größte Modell der LB-Serie die LB130 an. Denn hier lässt sich, neben der Helligkeit und der Farbtemperatur auch die Farbe einstellen. Ein kurzer Sprachbefel an „Alexa, schalte das Licht im Wohnzimmer auf rot“ genügt um die Farbe zu wechseln. Auch hier kann man natürlich auch auf die KASA-App zurückgreifen.

Smarte Glühbirne mit leichten Defiziten

Das Konzept der „autarken“ WLAN Glühbirnen, die keine Bridge benötigen finde ich interessant. Auch der Preis und die, über die KASA-App, sehr einfache Installation ist ein absoluter Pluspunkt der TP-Link Glühbirnen. Allerdings gibt es auch ein paar Punkte, die nicht ganz so gut gelungen sind. Zum einen sind die Glühbirnen recht groß und klobig, das sieht nicht in jeder Fassung gut aus. Auch die Alexa Sprachsteuerung funktioniert noch nicht immer gut. Mal werden die Sprachbefehle gut umgesetzt, manchmal garnicht. Da fehlt mir die Möglichkeit, wie beim Hue-System, die Lampen auch mit optionalen Schaltern oder einer Fernbedienung zu steuern.
Auch finden sich im Foren und Bewertungsplatform immer wieder negative Bewertungen von Kunden bei denen die TP-Link Glühbirnen immer wieder den Kontakt zum WLAN verlieren und sich erst durch dreimaliges An- und Ausschalten wieder reseten und nutzen lassen.

LB100

Mehr Infos

Alternativen zu den TP-Link LB-Modellen

Bei smarter Beleuchtung muss sich jedes Produkt natürlich auch mit dem Hue-System von Philips messen lassen. Auch bei Philips gibt es Glühbirnen die sich lediglich dimmen lassen und natürlich auch welche mit RGB-Farbwechsel. Zusätzlich bietet Hue noch viele weitere Produkte, LED-Streifen, komplette Lampen und auch tragbare Lampen mit Akku. Allerdings ist bei Hue auch immer zwingend die Bridge, die die Beleuchtung steuert, nötig. Als Nachteil sehe ich das allerdings nicht, denn die Bridge ist schnell angeschlossen und nimmt nur wenig Platz weg. Auch mit Amazons Alexa lässt sich das Hue System koppeln und bedienen. Allerdings kommt man mit Hue insgesamt etwas teurer weg al mit den Smarten Lampen von TP-Link.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.