Infinitton – Die Elgato Stream Deck Alternative?

Das Elgato Stream Deck ist ein neuartiger Controller mit 15 Tasten hinter denen jeweils ein kleiner Bildschirm läuft. Diese lassen sich beliebig belegen und natürlich auch mit eigenen Icons versehen. Das ist nicht nur saucool, sondern auch ziemlich praktisch – und das nicht nur für Streamer. Doch leider hat das Elgato Stream Deck kein sonderlich tolles Design und wirkt irgendwie klobig.

Auf Kickstarter werden nun Unterstützer für einen ähnlichen Controller gesucht, den Infinitton. Auch er besitzt 15 Tasten mit jeweils einem kleinen Bildschirm und lässt sich frei belegen. Doch was ist der Unterschied zwischen dem Stream Deck und dem Infinitton?

Infinitton – Eine Alternative zum Stream Deck?

Als erstes fällt der Aufstellwinkel ins Auge, denn der Infinitton lässt sich nicht aufstellen, sondern liegt wie ein externer Nummernblock flach auf dem Schreibtisch. Dadurch wirkt er etwas leicht und kompakter als das StreamDeck. Auch nett: Der Infinitton ist in mehrer Farben erhältlich und sieht echt stylish aus.

Die Technik ist dabei ähnlich wie beim StreamDeck, im Hintergrund sorgt ein 4,3 Zoll LCD Display für die Symbole, die durch die durchsichtigen Tasten sichtbar sind. Dadurch wirkt es als läge hinter jeder Taste ein Bildschirm. Die Tasten selber sind anders angeordnet als beim Stream Deck, statt 3 Reihen zu je 5 Tasten besitzt das Infinitton 5 Reihen zu je 3 Tasten und ist somit hochkant statt quer.

Das ist für die Verwendung als Controller für Photoshop, Indesign oder Premiere wesentlich praktischer und funktioniert dadurch ähnlich intuitiv wie ein Nummernblock. Mit der beigelegten Software lässt sich der Controller ganz einfach belegen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Launch – Mit diesem Button lässt sich direkt ein Programm der Wahl starten.
  • Folder – Mehrere andere Kommandos lassen sich in ein Folder packen um so mehr Platz zu schaffen
  • Hotkey – Hiermit lässt sich das gleichzeitige Drücken verschiedener Tasten simulieren
  • Macro Key – Mehre Tasteneingaben oder Kommandos hintereinander lassen sich mit dem Makro realisieren
  • Website – startet einfach und simpel eine vordefinierte Webseite im Standardbrowser
  • Text String – Zaubert eine Textbotschaft auf den Bildschirm die Ihr vorher definiert

Durch die Kombination dieser Kommandos lässt sich der Infinitton Controller sehr flexibel einsetzen. Ob als Ersatz für die Kommandoleiste in Photoshop oder Lightroom, als Controller für Videoschnitt oder Musikprogramme oder auch für die Kommunikation per eMail mit Kunden lässt sich der Controller konfigurieren.

Wer jetzt noch „backen“ möchte hat die Chance den Infinitton für 119$ statt später 149$ zu sichern. Geliefert werden soll er, bei erfolgreicher Finanzierung, dann im November 2017.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.