Was bedeutet der A11 Chip für Apple?

Wenn man in letzter Zeit die Gerüchte um Apple verfolgt hat, ist einem wahrscheinlich auch die Neuigkeit zu Ohren gekommen, dass gerade ein neuer A11 Chip für das iPhone 8 entwickelt wird, (und möglicherweise auch für weitere Geräte, wie etwa das sagenumwobene iPhone 7S und alle neuen iPads, die das Unternehmen in diesem Herbst auf den Markt bringt). Ein Unternehmen namens Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) stellt den Chip für Apple her, und zwar in einer erwarteten Stückzahl von mehr als 100 Millionen bis zum Ende des Sommers.

Das ist die Art von Neuigkeiten, die sich zwar gut anhört, aber auch leicht zu übersehen ist, wenn wir auf ein neues aufregendes Gadget wie das iPhone 8 warten. Wir möchten wissen, wie das Gerät aussieht und wir wollen die großen Änderungen, die es mit sich bringt, erfahren. Doch die Wahrheit ist, dass der Chip ein toller Wurf in Sachen Leistung und Funktionalität ist. Hier sind nur einige Dinge, die wir von der Produktion eines solch neuen, leistungsfähigen Prozessors erwarten dürfen.

Apple liegt wieder vor den Wettbewerbern

Wenn Apple einen ganz neuen Prozessorchip herausbringt, ist dieser gewöhnlich an der Spitze der Mobiltechnologie, und das wird auch beim A11 Chip der Fall sein. Dies wird das iPhone wieder einmal wohl ohne Zweifel zum schnellsten und leistungsfähigsten Smartphone auf dem Markt machen.

Kabelloses Aufladen wird außergewöhnlich sein

Eines der aufregendsten Gerüchte über das iPhone 8 ist, dass es mit leistungsstarken Fähigkeiten zum kabellosen Aufladen ausgestattet sein wird, und das ist etwas, was im A11 Chip integriert ist. Bereits jetzt sehen wir Berichte darüber, dass das kabellose Aufladen über eine Entfernung von einigen Metern funktionieren könnte, was im Ergebnis bedeutet, dass der Benutzer ein sich ständig aufladendes Handy hat, wenn er das möchte. Natürlich gibt es auch Bereiche, wo das Aufladen nicht klappt, aber wenn man kabellose Ladegeräte in der Wohnung, im Büro oder im Auto platzieren möchte, dann wird das iPhone 8 fast immer mit Energie versorgt werden, wenn man sich nur in Reichweite befindet. Einige Leute sehen dies als das wirklich Bahnbrechende des iPhone 8 an und es könnte das Benutzererlebnis flexibler und befriedigender als je zuvor werden lassen.

Video Feeds dürften schärfer als je zuvor werden

Weil der A11 Chip generell die Arbeitsgeschwindigkeit verbessern wird, sollte er zusammen mit dem neuen Display auch dafür sorgen, dass Video Feeds schärfer als je zuvor werden. Das ist eine willkommene Neuigkeit für die, die regelmäßig Facetime und andere Videochat-Anwendungen nutzen, doch es ist auch deshalb beachtenswert, weil Video Feeds jetzt auch im Bereich Entertainment auf verschiedene Arten genutzt werden. Die Welt der Online-Spiele wurde bisher durch die technologischen Limits eingeschränkt und dies könnte nun dazu beitragen, die verfügbaren Optionen zu erweitern. Online-Casinos sind auf mobilen Endgeräten beliebt, aber wegen Hardwarebeschränkungen sind leider nicht alle Spiele verfügbar. Durch die neuen Fähigkeiten des A11 Chips werden wir möglicherweise eine größere Spanne an Spielen aus dem Casinobereich und aus dem App Store sehen. In einem anderen Sektor der Videospielebranche werden AR-Spiele immer häufiger und könnten auf Kamerabilder und Videodisplays auf alle möglichen aufregenden Arten zurückgreifen.

Die Sicherheit dürfte steigen

Viele glauben fest daran, dass der A11 Chip auch die biometrischen Sicherheitsmerkmale bei Apple-Geräten verbessern wird. Wir können bereits iPhones und iPads mit unserem Fingerabdruck freigeben, aber die Gerüchte besagen, dass der neue Chip auch Iris-Scans oder Gesichtserkennung unterstützt.

Neben diesen besonderen Vorteilen könnte der neue Chip das iPhone 8 auch zu einem schnelleren Gerät machen, das insgesamt schneller reagiert. Das alleine könnte die Benutzererfahrung herausragend werden lassen und das selbst zu testen ist etwas, worauf wir uns sehr freuen.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.