Test: Yokebe oder Almased?

Yokebe und Almased sind beides Produkte zum Abnehmen. Beide haben sowohl Vor- als auch Nachteile, die wir anhand von Nutzerberichten, Erfahrungen mit Almased und Yokebe und Meinungen in Foren un Blogs hier näher beleuchten möchten.

Zunächst möchten wir beide Produkte mit den Angaben vom Hersteller kurz vorstellen.

Almased zum Abnehmen

Almased besteht laut Hersteller zu 100% aus Natur. Es ist in der Apotheke erhältlich und lässt sich ganz einfach zu Shakes anmischen.

Laut Erfahrung des Herstellers optimiert Almased den Stoffwechsel durch das Zusammenwirken seiner natürlichen Bausteine. Dadurch soll die Fettverbrennung erhöht werden, jedoch ohne die Muskulatur anzugreifen. Das leicht verdauliche Eiweiss in den Shakes soll für ein langes Sättigungsgefühl sorgen und den Hunger vermeiden. Eine durch Almased ersetzte Mahlzeit soll bis zu 4 Stunden satt machen. Zudem soll Almased über die weiteren Inhaltsstoffe  die Blutwerte stabilisieren und das Immunsystem stärken. Die Erfahrungen mit Almased sind größtenteils gespalten.

Yokebe Shakes zum Abnehmen

Yokebe bezeichnet das Produkt als Aktivkost, die durch eine Mischung von hochwertigen Aktivproteinen, Vitalstoffen, Bienenhonig und Probiotika sowie die enthaltenen Vitamine B5 und B12 den Energiestoffwechsel fördern und den Yokebe-Effekt erzeugen, der die Pfunde purzeln lassen soll. Yokebe soll laut Erfahrung für jedermann geeignet sein, da es auch eine laktosefreie Variante gibt.

Auch hier werden Mahlzeiten durch Yokebe Shakes ersetzt, die lange satt machen sollen. Auch die Erfahrungen und Meinungen zu Yokebe gehen stark auseinander.

Geschmacksvergleich Yokebe und Almased

Sowohl von Yokebe als auch von Almased gibt es verschiedenen Geschmacksrichtungen. Yokebe ist als Classic und Lactosefrei in der Geschmacksrichtung Vanille erhältlich.

Almased gibt es nur in einer enzigen Variante.

Insgesamt kommt Yokebe vom Geschmack her bei den Nutzerinnen und Verbrauchern deutlich besser weg. Besonders da sich die Shakes auch noch mit etwas Kakaopulver geschmacklich aufpeppen lassen. Allerdings ist die Konsistenz wohl auch nicht jedermanns Sache.

Besonders im Forum von abnehmen.com wird auf den Geschmack eingegangen.
Auch bei gofeminin wird auf mehrere Rezepte für die Yokebe Shakes eingegangen.

– Werbung –

– Werbung Ende –

Erfahrung über die Gewichtsreduktion

Sowohl über Yokebe als auch über Almased werden viele positive und negative Berichte veröffentlicht. Viele Frauen berichten, dass nach der Überwindung und den ersten Wochen die Pfunde gepurzelt sind und sich das Gewicht schnell reduziert hat. Wichtig dabei ist wohl aber auch regelmäßig Sport zu machen und die Ernährung umzustellen. Eine sehr negative Erfahrung mit Yokebe ist wohl auf zu einseitige Ernährung zurückzuführen.

Auch bei Almased wird in den ersten Wochen über schnelle Gewichtsreduktion berichtet, jedoch wird hier sehr oft der Geschmack bemängelt. Auch hier sollte man regelmäßig Sport machen und seine Ernährung umstellen. Leider stagniert hier auch teilweise der Abnehmerfolg, wie auch bei Yokebe, nach vielen Wochen.

Allgemein scheint das Problem beim durchhalten zu liegen. Trotz des besseren Geschmacks sind viele den Geschmack nach einigen Wochen leid. Daher hilft meiner Meinung nach auch eher eine langfristige Ernährungsumstellung.

 

Mein Fazit: Sowohl Yokebe als auch Almased haben viele Vor- und Nachteile. Als initialer Zünder zum abnehmen finde ich beide ganz gut. Langfristigen Erfolg wird man aber, denke ich, nur mit einer dauerhaften Ernährungsumstellung und regelmäßigem Sport erreichen. So vermeidet man den JoJo-Effekt und kann sein Gewicht dauerhaft reduzieren.

Weitere Artikel zum Thema abnehmen:

Erfahrungen und Berichte zu Yokebe

Erfahrungen mit XLS Medical zum Abnehmen

Erfahrungen und Berichte zu Deseo

Oft gesuchte Begriffe:

taurus spray erfahrungen (232) optisterol (48) optisterol erfahrung (21) taurus spray test (15) almased erfahrung blog (1)

You may also like...

2 Antworten

  1. Matthias sagt:

    Hallo Namensvetter :),
    Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass viele Leute von Almased hin zu Yokebe wechseln. Als Grund wird immer der Geschmack genommen.
    Hier sollte bei Almased einmal geforscht werden, ob an der Schraube nicht was zu machen ist. Wobei, bei Almased wird häufig empfohlen das Pulver mit Wasser zu mischen und zu trinken. Ich finde das ungenießbar. Stattdessen sollte man lieber das Pulver mit 0,3% Milch mischen und dann einen Spritzer Sonnenblumenöl dazu geben. Ehrlich, dann kann man schon von Geschmack reden. Ich habe damals 30 Kilo mit Almased verloren.
    Das größte Problem bei den Anwendern ist, dass diese einfach so viele Mahlzeiten mit den Drinks ersetzen wie möglich, dann nach ein bis zwei Wochen nicht mehr können und anfangen normal zu essen und dann wieder zunehmen.
    Was viele nicht wissen ist, dass man diese Diät in verschiedenen Phasen machen soll.
    Das sind die Startphase, Reduktionsphase, Stabilitätsphase und Lebensphase.
    Wer mehr darüber wissen möchte kann das ausführlich hier nachlesen.
    http://www.victu.net/thema/die-almased-diaet.22114/

    Die meisten Leute machen eben nur die Startphase, dabei sollte die eigentlich nur drei Tage gemacht werden.
    So kommt es garantiert zum JoJo Effekt.
    Also aus meiner eigenen Erfahrung kann ich nur sagen, dass es funktioniert und dass man es auch durchhalten kann. Natürlich nur wenn man sich an die Regeln hält.

  2. Ben sagt:

    Die negativen Erfahrungen mit Yokebe und Almased sind wirklich in fast allen Fällen auf mangelnde Bewegung oder fehlende Ernährungsumstellung zurückzuführen. Die meisten Leute bekommen den Bogen einfach nicht, um weiterhin ihr Gewicht zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.